Roglic wiederholte Romandie-Sieg

05.05.2019 • 19:08 Uhr / 1 Minuten Lesezeit
Primoz Roglic verdiente sich wie im Vorjahr die Siegerbussis. apa
Primoz Roglic verdiente sich wie im Vorjahr die Siegerbussis. apa

Genf Radprofi Primoz Roglic vom Team Jumbo hat wie im Vorjahr die Tour de Romandie gewonnen. Der 29-jährige Slowene, der nach einem schweren Sturz 2011 seine Skisprung-Karriere beendet hatte und später Radprofi wurde, gewann das abschließende Einzelzeitfahren über knapp 17 Kilometer in Genf und sicherte sich damit auch souverän den Gesamtsieg. Felix Großschartner (Bora) schloss die ebenfalls zur WorldTour zählende Rundfahrt als Gesamt-Vierter ab.