Zu wenige Spitzenspiele

Sport / 06.05.2019 • 22:02 Uhr / 1 Minuten Lesezeit

London Barca-Präsident Josep Bartomeu hat sich für Veränderungen in der Fußball-Champions-League ausgesprochen. Diese müssten sicherstellen, dass die Top-Teams öfter aufeinandertreffen, meinte der Clubchef des spanischen Meisters in einem Interview mit dem englischen „Guardian“. „Die Fans fragen nach mehr internationalen Spielen. Ab 2024 gibt es das neue Format, das das erlauben würde“, wurde Bartomeu zitiert. Bartomeu meinte aber auch, dass er gegen die Idee sei, gewissen Clubs garantierte Startplätze für die Champions League zu geben.