Lokalsport in Kürze

Sport / 07.05.2019 • 20:10 Uhr / 3 Minuten Lesezeit

ÖM-Bronze für
Giwiser/Wilfinger

Lauterach Insgesamt 46 Zweierteams aus sieben Bundesländern beteiligten sich an der Mixedmeisterschaft des Österreichischen Sportkegel- und Bowlingverbands (ÖSKB). Nach der Qualifikationsrunde im Strike Bowling Fohrencenter in Bludenz wurden die Finalpartien im Strike Center Lauterach ausgetragen. Unter den 16 Teams im Finale standen erstmals gleich vier Duos aus Vorarlberg. Am Ende durften die 20 Jahre alte Sarah Giwiser und der 17-jährige Noah Wilfinger vom gastgebenden Vorarlberger Bowling Club Lauterach mit 3245 Punkten über die Bronzemedaille jubeln. Gold wurde um 143 und Silber um 115 Punkte verfehlt. 272 Zähler hinter Giwiser/Wilfinger belegten Michelle Übelher/Norbert Grunert (BC Hohenems) mit 2973 Punkten den sechsten Platz. Unmittelbar dahinter folgten mit Nathalie Röck/Wolfgang Kühllechner (2909) bzw. Corina Reiter/Martin Wilfinger (2848) zwei Teams des VBC Lauterach auf den Rängen sieben und acht.

SKC Dornbirn schafft den Klassenerhalt

St. Pölten Vorarlberg wird auch in der kommenden Saison in der regional zweigeteilten Bundesliga der Herren (zweithöchste Leistungsstufe) des österreichischen Sportkegel- und Bowlingverbands (ÖSKB) mit drei Mannschaften vertreten sein. Neben 2019-Vizemeister ESV Bludenz und dem auf Rang sieben klassierten SKC Koblach fixierte nun auch der SKC EHG Dornbirn beim Relegationsturnier seine Zugehörigkeit in der West-Gruppe. Das Sextett Tobias Müller, Bernhard Ulbing, Marcel Wüschner, Helmut Wiegele, Gottfried Vauce und Michael Schelling entschied mit 20,5 Mannschafts-, 62,5 Spielpunkte und 3327 Kegel das Relegationsturnier vor dem KV Schwaz (20,0/62,5, 3302), dem USC Eugendorf (18,0/64,0/32999 und dem ASKÖ Steyr (11,5/51,0/3193) für sich.

Vizemeistertitel für Tanzpaar Summer

Perg Bei der im Rahmen der Staatsmeisterschaft in Perg (OÖ) ausgetragenen Österreichischen Meisterschaft in der Königsdisziplin Kombinationstanz konnten sich die drei in der Senioren-3-Kategorie gemeldeten Vorarlberger Paare ausgezeichnet in Szene setzten. Unter 15 Paaren belegten Kurt und Evelyn Summer (TSC Swing&Dance Feldkirch) nach drei Runden und 30 verschiedenen Standard- und Lateinamerikanischen Tänzen mit 18 Punkten im Finaldurchgang den zweiten Platz. Mit Dietmar und Cornelia Müller (VTSC Casino Dornbirn) konnte sich ein zweites Ländle-Paar für die Endrunde (Top Sechs) qualifizieren. Sie verpassten mit 39 Punkten als Vierte um sechs Zähler die bronzene Auszeichnung. Elmar und Jitka Natter TSC Swing&Dance Feldkirch) belegten den achten Endrang. VN-JD