Am Muttertag wird um Titel gesprungen

08.05.2019 • 18:42 Uhr / 3 Minuten Lesezeit
Die Montafonerin Lisa-Maria Rudigier ist eine von sieben Titelträgern, die in Hard gemeldet sind.Privat
Die Montafonerin Lisa-Maria Rudigier ist eine von sieben Titelträgern, die in Hard gemeldet sind.Privat

Landesmeisterschaft der Springreiter von Freitag bis Sonntag im Reitsport-Zentrum in Hard.

Hard Nicht die Mütter, sondern Reiter und Pferde stehen von Freitag bis Sonntag auf der Anlage des Reitsport-Zentrums in Hard im Mittelpunkt. Im Rahmen des CSN-B*-Reitturniers werden im modernsten Gestüt der Bodenseeregion dem, der Familie Dür-Lehner in der Neulandstraße, die Landesmeister der Springreiter ermittelt. Insgesamt stehen an den drei Turniertagen 28 Springbewerbe mit Hindernissen zwischen 70 und 140 cm Höhe auf dem Programm. Beginn ist an allen drei Tagen jeweils um 7.30 Uhr.

Sieben Titelträger gemeldet

Für den diesjährigen Reitsportklassiker haben sich insgesamt 172 Reiter aus Österreich, Deutschland, Liechtenstein und der Schweiz mit über 320 Pferden angekündigt. Im Mittelpunkt des Interesses der beinahe vollzählig vertretenen heimischen Elite sind natürlich die Finalbewerbe der Landesmeister am Sonntag ab ca. 10 Uhr. Mit Lisa-Maria Rudigier (Junge Reiter 19 bis 25 Jahre), Elisa Mähr (Junioren 16 bis 18 Jahre), Lou Puch (Jugend) und Thomas Müller (Amateure) bzw. in den Ponyklassen Annika Schratter (Allgemeine Klasse) und Lou Puch (Jugend) sind sieben der neun Titelträger des Vorjahres gemeldet. Lediglich Monika Niederländer (Allgemeine Klasse) und Reinhard Hämmerle (Senioren ab 45 Jahre) fehlen in der Starterliste. Neben den 2018-Meistern sind bekannte Namen wie der vorjährige Vizemeister Alexander Bösch, Chiara Jenni, Lokalmatadorin Carola Lehner oder Rob Raskin, um nur einige zu nennen, in den Nennlisten zu finden.

Neben den heimischen Assen stellen sich aber auch hochkarätige Reiter aus dem angrenzenden Dreiländereck wie der Deutsche Daniel Dassler, die Schweizer Nachwuchshoffnung Romy Herzig oder deren Landsfrau und beim Ausrichterverein gemeldete Sophia Heller den Herausforderungen für Mensch und Tier im Kampf um Platzierungen und Preisgelder.

Attraktives Rahmenprogramm

Neben den sportlichen Gustostücken hoch zu Ross hat die Turnierleiterin und Organisatorin Bettina Dür-Lehner ein attraktives Rahmenprogramm für die Zuschauer überlegt. Im Zeltdorf direkt am Turnierplatz werden die Pferdebegeisterten kulinarisch verwöhnt. Das bekannte Bierzelt, eine Lounge mit Zigarren und Rum, laden zum gemütlichen Hock ein. Der Reitershop ist an allen drei Tagen geöffnet und bietet Neuigkeiten und Schnäppchen rund um den Pferdesport. Am Sonntag findet für die kleinsten Pferdefans zusätzlich ein Ponyführen statt. VN-JD

Alle Informationen zum CSN-B-Springreitturnier und zur Landesmeisterschaft sind im Internet unter www.rzh.at bzw. unter www.horse-events.at zu finden.