Chance für Verbleib von Pastoor ist gestiegen

09.05.2019 • 19:07 Uhr / 2 Minuten Lesezeit
Alex Pastoor: Seine Fachkompetenz und seine Ruhe werden in Altach sehr geschätzt.gepa
Alex Pastoor: Seine Fachkompetenz und seine Ruhe werden in Altach sehr geschätzt.gepa

Altach Der 12. Mai müsse nicht zwingend die Deadline für seine Entscheidung sein, meinte Trainer Alex Pastoor im Vorfeld des Heimspiels am Samstag (17 Uhr) gegen Admira Wacker. Das haben der Niederländer und Präsidiumsmitglied Werner Gunz diese Woche bei einem Treffen vereinbart. Dabei ging es wohl um den allgemeinen Austausch hinsichtlich einer möglichen Verlängerung, aber wohl auch um konkrete Vorstellungen. Auch wenn der 52-Jährige das so nicht bestätigen wollte. Eine Tendenz ist seinen Worten aber entnehmbar. So kann sich Pastoor eine Verlängerung des mit Saisonende auslaufenden Vertrages durchaus vorstellen. Weil es ihm in Vorarlberg gefällt, weil er mehr Potenzial sieht, als nur gegen den Abstieg zu spielen und weil ihn die Aufgabe Altach reizt. Erster und wichtigster Punkt aber ist der Klasenerhalt und der könnte am Samstagabend bereits feststehen. VN-cha