Wolfurt legt in der Finalserie vor

12.05.2019 • 20:51 Uhr / 1 Minuten Lesezeit
Jubelpose bei Jaume Bartes nach seinem Siegtreffer in der Verlängerung.VN/Stiplovsek
Jubelpose bei Jaume Bartes nach seinem Siegtreffer in der Verlängerung.VN/Stiplovsek

Wolfurt „Es war ein hartes Stück Arbeit, doch am Ende waren die Bemühungen von Erfolg gekrönt“, betonte Spielertrainer Jaume Bartes. Im Auftaktspiel der Best-of-five-Finalserie der Schweizer Nati B im Rollhockey musste sich Favorit Raiffeisen RHC Wolfurt ordentlich strecken, ehe der 4:3-Erfolg fixiert war. Mit einem Doppelschlag egalisierten Tobias Winder (34.) und Kapitän Aurel Zehrer (35.) den 1:3-Rückstand im Finish der regulären Spielzeit. Am Ende war es dann Spielertrainer Bartes, der mit einem Hammer aus der eigenen Spielhälfte in der zehnten Minute der Verlängerung den Sieg fixierte.

Das nächste Duell steigt kommenden Samstag (18 Uhr) auswärts im Kanton Aargau. VN-JD