Lokalsport in Kürze

Sport / 14.05.2019 • 21:12 Uhr / 4 Minuten Lesezeit

Pauger 55 Sekunden hinter dem Sieger

Sines Mit einem 18. Rang unter 54 Teilnehmern beim Sprint-Europacup im portugisischen Sines (Distrikt Setubal) startete Triathlet Leon Pauger (Tri Dornbirn) in die Saison. Der 20-jährige Bregenzer benötigte für die 750 m Schwimmen, 20 km Radfahren und fünf Kilometer Laufen 56:02 Minuten und hatte 55 Sekunden Rückstand auf den Sieger. Auf eine Top-Ten-Platzierung fehlten Pauger 27 Sekunden. Kommenden Sonntag ist der Absolvent des Sportgymnasiums Dornbirn bei der Österreichischen Meisterschaft auf der Sprintdistanz in Klosterneuburg im Einsatz und will sich dabei für eine Wiederaufnahme ins Heeresleistungssportzentrum empfehlen.

Heimsieg für Andrea Feuerstein-Rauch

Bizau Insgesamt 250 Läufer aus zwölf Nationen beiteiligten sich trotz widriger Wetterverhältnisse an der fünften Auflage des Bizauer Traillaufs. Beim zum Europacup der Ultraläufer (ECU) zählenden Bizau Ultra über 50 Kilometer und 2900 Höhenmeter holte sich Lokalmatadorin Andrea Feuerstein-Rauch (SV Bizau) mit einer Zeit von 5:58:57 Stunden den Gesamtsieg bei den Frauen vor der Ungarin Eldiko Wermescher (+17:53 Min.) bzw. Vannesa Schätzle (Ger, +20:50 Min.). Bei den Herren holte sich der Deutsche Matthias Dippacher (5:09:37) den Tagessieg vor Andreas Gehrer (Trigantium Bregenz), der 5:40 Minuten Rückstand aufwies. Dritter wurde der Dornbirner Amadeus Wild, knapp acht Sekunden hinter dem 2018-Sieger Gehrer. Beim Bizau Trail (30,5 km/1660 HM), mit exakt 100 Finishern war Marlies Willer (Ravensburg) in 3:33,39 Std. die schnellste Dame vor der Schweizerin Lena Kropf (3:37,46) und der Deutschen Alexandra Gundel (3:47:07). Bei den Herren setzte sich wie 2018 der Deutsche Andre Purschke in 2:36:56 Stunden durch. Die weiteren Podestplätze belegten Michael Skobierski (Aut, 2:46:499) und Urban Signer (Sui, 2:52:56), Vierter wurde Jodok Feuerstein (SV Bizau, 2:57,41), gefolgt vom Schwarzenberger Burkhard Bär (2:57:42). Im Erlebnistrail (7,6 km/340 HM) gingen die Tagessiege an Daniel Wibmer (36:54 Min.) bzw. Veronika Rabanser-Mathis (Im Wald läuft´s), die nach 46:37 Minuten die Ziellinie überquerte. Bei den Herren wurde U-15-Läufer Maximilian Meusburger (Im Wald läuft‘s) Dritter, bei den Damen komplettierten Raphaela Seifert (Trigantium Bregenz) und Simone Helbock (Au) das Siegerpodest.

Baldauf-Team zum Auftakt Vierter

Neckarsulm Im Rahmen des Triathlons in Neckarsulm wurde der erste Bewerb in der Baden-Württembergischen Triathlonliga ausgetragen. Mit dabei im Trikot des Teams AST Süßen der Hörbranzer Niclas Baldauf, der nach 200 m Schwimmen, 20 km Radfahren und fünf Kilometer Laufen mit einem 15. Rang in der Einzelwertung zum vierten Platz seinen Teams in der Mannschaftswertung beitrug. Die nächste Station in der BW-Triathlonliga wird am 26. Mai in Waiblingen ausgetragen.

Favoritensiege bei BMX-Titelkämpfen

Bludenz Nach den erfreulichen Auftritten bei internationalen Rennen ermittelten Vorarlbergs BMX-Sportler in Bludenz ihre regionalen Titelträger. In der Cruiser-30+-Klasse setzte sich Alfred Hugl vor Christian Jäger und Manfred Schedler durch. In der Men-15+-Kategorie belegten Frederick Ender, André Dutczak und Noah Muther die Top-3-Ränge. Bjarne Schedler holte Gold in der Klasse Boys 13/14 vor Adrian Dovjak und Hannah Muther, und in der Klasse Boys 11/12 gingen die Medaillen an Felix Mähr und Fabio Engstler. Die Kategorie der jüngster Fahrer endete mit Siegen der Fercher-Geschwister. In der Klasse Boys 9/10 setzte sich Luca Fercher vor Valentin Muther und Fabian Caser durch, und in der Klasse bis acht Jahre ging Gold an Laura Fercher vor Annabell Meyer und Hannah Holdermann. Alle Medaillengewinner der insgesamt sechs Kategorien sind beim BMX-Club Sparkasse Bludenz gemeldet. VN-JD