fussballszene

Sport / 17.05.2019 • 22:59 Uhr / 3 Minuten Lesezeit

Langer Ausfall

London Chelsea muss im Europa-League-Finale gegen Arsenal und danach auch für längere Zeit auf den englischen Nationalspieler Ruben Loftus-Cheek verzichten. Der 23-jährige Mittelfeldspieler zog sich bei einem Testspiel in den USA einen Achillessehnenriss zu.

Trennung

Turin Italiens Rekordmeister Juventus Turin trennt sich von Trainer Massimiliano Allegri. Der 51-jährige Coach werde in der kommenden Saison 2019/20 nicht mehr auf der Trainerbank bei „Juve“ sitzen, teilte der Club mit. Nähere Details will Präsident Andrea Agnelli heute bekanntgeben.

Karriereende

Porto Gut zwei Wochen nach einem Herzinfarkt hat der spanische Star-Torwart Iker Casillas Nachrichten über seinen Rücktritt vom Profifußball dementiert. „Der Tag wird kommen, an dem ich meine Karriere beenden muss. Aber überlasst es bitte mir, diese Nachricht bekannt zu geben“, schrieb der 37 Jahre alte Profi des FC Porto.

Bekenntnis

Madrid Luis Enrique soll Trainer der spanischen Fußball-Nationalmannschaft bleiben, obwohl er wegen nicht näher bekannter persönlicher Probleme auch in den kommenden EM-Qualifikationsspielen fehlen wird. Wie der spanische Verband mitteilte, habe der 49-Jährige nicht angedeutet, dass er seinen Posten aufgeben wolle.

Siebter Streich

Albena Die deutschen U17-Fußballerinnen sind zum siebten Mal Europameister. Der Gruppengegner von Österreich setzte sich im Finale im bulgarischen Albena im Elfmeterschießen mit 3:2 gegen den Nachwuchs aus den Niederlanden durch, nachdem es nach 90 Minuten 1:1 gestanden war.

Absage

Budapest UEFA-Präsident Aleksander Ceferin hat in der Diskussion um die Champions-League-Reform Wochenendspiele in der Königsklasse ausgeschlossen.

Viel Ärger

rom Im Finish der italienischen Meisterschaft befindet sich die AS Roma in Turbulenzen. Der angekündigte Abschied von Clublegende Daniele de Rossi wirbelte viel Staub auf – und das ausgerechnet vor den letzten Serie-A-Runden, in denen die Römer die Teilnahme an der Champions League kämpfen. Auch De Rossi selbst machte kein Hehl aus seinem Ärger. „Ich hätte mir einen neuen Vertrag angeboten“, meinte der 35-Jährige. Aufgrund der Vorgehensweise der Vereinsspitze kam es bereits zu Protestaktionen der Roma-Fans vor dem Trainingszentrum.