Goricanec und Tomasini greifen nach der Schweizer Krone

17.05.2019 • 20:23 Uhr / 2 Minuten Lesezeit
Fabienne Tomasini erzielte in 26 Partien exakt 50 Tore. Verein
Fabienne Tomasini erzielte in 26 Partien exakt 50 Tore. Verein

St. Gallen Im Supercup gab es zu Saisonbeginn eine 22:25-Niederlage gegen die Spono Eagles aus Nottwil und auch im Cup musste man sich im Halbfinale gegen den entthronten Meister im Halbfinale mit 24:26 geschlagen geben. Doch im dritten Anlauf auf einen Titel wollen die Handballerinnen des LC Brühl St. Gallen, in dessen Reihen die Feldkircherin Martina Goricanec und Fabienne Tomasini aus Lustenau stehen, ein Happy End feiern. Die Best-of-three-Finalserie gegen den LK Zug startet am Samstag (17.30 Uhr) mit einem Heimspiel und Tomasini zeigt sich zuversichtlich, dass ihre Premierensaison in LC-Brühl-Trikot mit einem Titel endet. „Wir haben trotz zahlreicher Verletzungen, darunter auch zu Saisonbeginn Martina Goricanec, sowohl den Grunddurchgang als auch die Finalrunde für uns entschieden“, erklärt die im Juni 22 Jahre alt werdende Tomasini. „Diesmal wollen wir das Ding bis zum Ende auch durchziehen und den 31. Titel in der Vereinsgeschichte holen. Ob dies in zwei oder drei Spielen ist, spielt keine Rolle.“ VN-JD