Carapaz bleibt in Gelb, Roglic büßte Terrain ein

Sport / 28.05.2019 • 22:15 Uhr / 2 Minuten Lesezeit

Ponte di Legno Richard Carapaz aus Ecuador trägt auch nach der Königsetappe des 102. Giro d‘Italia das Rosa Trikot des Gesamtführenden. Der 25-jährige Radprofi erreichte nach der Klettertour mit dem Mortirolo-Pass als Höhepunkt das Ziel des 16. Abschnitts in Ponte di Legno gemeinsam mit Vincenzo Nibali in einer Verfolgergruppe. Der Italiener ist nun 1:47 Minuten zurück erster Verfolger von Carapaz. Primoz Roglic vermochte nicht mit den übrigen Sieganwärtern mitzuhalten. Der Slowene verlor im Anstieg zum gefürchteten Mortirolo bei Regen und Kälte den Anschluss, büßte mit Simon Yates und Bauke Mollema rund eineinhalb Minuten auf die Rivalen ein.

Rad

Giro d‘Italia

16. Etappe, Lovere – Ponte di Legno (194 km): 1. Giulio Ciccone (ITA) Trek 5:36:24 Std., 2. Jan Hirt (CZE) Astana, gleiche Zeit, 3. Fausto Masnada (ITA) Androni +1:20 Min., 4. Vincenzo Nibali (ITA) Bahrain, 5. Hugh Carthy (GBR) EF, 6. Richard Carapaz (ECU) Movistar, 7. Mikel Landa (ESP) Movistar, 14. Simon Yates (GBR) Mitchelton, 15. Primoz Roglic (SLO) Jumbo, alle gleiche Zeit, 21. Rafal Majka (POL) Bora 4:46, 102. Michael Gogl (AUT) Trek 29:13, 134. Marco Haller (AUT) Katjuscha 41:50

Gesamtwertung: 1. Carapaz 70:02:05 Std., 2. Nibali +1:47 Min., 3. Roglic 2:09, 4. Landa 3:15, 5. Mollema 5:00, 6. Majka 5:40, 7. Lopez 6:17, 8. S. Yates 6:46, 9. Pawel Siwakow (RUS) Ineos 7:51, 10. Jan Polanc (SLO) UAE 8:06, 104. Gogl +2:59:34 Std., 105. Haller 3:00:56.