HLW und HTL Rankweil triumphieren in der Leichtathletik

Sport / 29.05.2019 • 21:28 Uhr / 3 Minuten Lesezeit
HLW Rankweil: Anita Zech, Marika Nenning, Melina Sonder-egger, Julia Bösch, Franziska Losert und Rosa Mayer.
HLW Rankweil: Anita Zech, Marika Nenning, Melina Sonder-egger, Julia Bösch, Franziska Losert und Rosa Mayer.

BHAK Bregenz und BG Dornbirn holten die Ticket für Beachvolleyball-Bundesmeisterschaften.

Lustenau, Hohenems Bei widrigen Bedinungen beteiligten sich je fünf Mannschaften am Landesfinale der Schul Olympics der Oberstufe (9. bis 13. Schulstufe) in der Leichathletik im Lustenauer Parkstadion. Unbeirrt vom strömenden Regen und den kühlen Temperaturen wurden beim Vielseitigkeitswettkampf, bestehend aus den Disziplinen 100-m-Lauf, Weit- oder Hochsprung, Kugelstoßen bzw. 4x-100-m-Staffel, beeindruckende Leistungen geboten.

Bei den Mädchen siegte die erste Mannschaft der Höheren Bundeslehranstalt für wirtschaftliche Berufe (HLW Rankweil) mit 7054 Punkten und 969 Zählern Vorsprung vor dem Sacré Coeur Riedenburg (6085 Punkte). 577 Punkte dahinter landete das zweite Team der HLW Rankweil (5508) auf Rang drei.

Bei den Burschen setzte sich ebenfalls eine Rankweiler Schule durch. Die Schüler der Höheren Technischen Bundeslehr- und Versuchsanstalt (HTL) brachten es auf 7456 Punkte und hatten damit um 1079 Zähler mehr auf dem Konto als die Burschen der Bundeshandelsakademie und -handelsschule (BHAK) Bregenz. Bronze ging mit 116 Punkten Rückstand an das zweite Team der BHAK Bregenz (6261).

Somit qualifzierten sich die Siegerteams von Rudi Riedmann (HLW) bzw. Hubert Winkler (HLT) betreut, für die Bundesmeisterschaft und werden vom 17. bis 19. Juni in Pinkafeld (B) die Farben Vorarlbergs vertreten.

Auf den Sandplätzen im Hohenemser Freibad Rheinauen ging die Landesmeisterschaft im Lidl-Schulbeachcup über die Bühne. Insgesamt 38 Teams aus 23 Schulen mit über 250 Mädchen und Burschen kämpften dabei um den Sieg und die Platzierungen. In der Oberstufe (13 Teams) setzte sich das Mixedteam der BHAK Bregenz vor dem Mixeteam HLW Marienberg/HTL Bregenz und dem Sportgymnasium Dornbirn durch. In der Unterstufe 2 (7./8. Schulstufe), mit 15 Mannschaften die größe Kategorie, setzte sich das BG Dornbirn vor der Sportmittelschule (SMS) Wolfurt und der Talenteschule (TS) Doren durch. Im Bewerb Unterstufe 1 (5./6. Schulstufe) gingen die Top3-Plätze an die Neue Mittelschule (NMS) Egg vor der SMS Satteins und dem BG Dornbirn.

Für die Bundesmeisterschaft vom 12. bis 14. Juni in Klagenfurt qualifizierten sich die BHAK Bregenz (Oberstufe) bzw. das BG Dornbirn (Unterstufe). VN-JD

HTL Rankweil (v. l.): Paul Amann, Luca Ritter, Philipp Baldauf, Luca Siegl, Timo Kranz, Benjamin Edionwe und Hubert Winkler (hinten).???
HTL Rankweil (v. l.): Paul Amann, Luca Ritter, Philipp Baldauf, Luca Siegl, Timo Kranz, Benjamin Edionwe und Hubert Winkler (hinten).???
Beachvolleyball Oberstufe HAK Bregenz (v. l.): Niklas Böhler, Lara Hefel,Jessica Zhao, Ariola Quehaja, Benjamin Braun, Stefan Schwendingerund Fabian Ebenhoch. Veranstalter
Beachvolleyball Oberstufe HAK Bregenz (v. l.): Niklas Böhler, Lara Hefel,

Jessica Zhao, Ariola Quehaja, Benjamin Braun, Stefan Schwendinger

und Fabian Ebenhoch. Veranstalter

Beachvolleyball Unterstufe BG Dornbirn: Leonhard Klammer,Dorothea Albrecht, Angelina Gstach, Tobias Wohlgenannt, KaishaKaufmann und Konstantin Juen. Veranstalter
Beachvolleyball Unterstufe BG Dornbirn: Leonhard Klammer,

Dorothea Albrecht, Angelina Gstach, Tobias Wohlgenannt, Kaisha

Kaufmann und Konstantin Juen. Veranstalter