Junioren bringen Medaillensatz nach Hause

Sport / 02.06.2019 • 21:34 Uhr / 3 Minuten Lesezeit
Lorena Schneider in Goldform. hl
Lorena Schneider in Goldform. hl

Lorena Schneider holte sich Gold im Kunstrad-Einer.

Geispolsheim Medaillensatz für den Vorarlberger Nachwuchs bei der Junioren EM im Kunstrad und Radball im französischen Geispolsheim. Lorena Schneider gewann im Einer-Bewerb, die Paradedisziplin der Kunstradfahrerinnen, die Goldmedaille. Für die Höchsterin ist es das dritte Edelmetall nach Gold 2017 und Silber 2018. Die Entscheidung fiel sehr knapp aus, Konkurrentin Jana Pfann aus Deutschland hat immerhin vier Punkte mehr eingereicht. Schneider war aber ohne Tadel und fuhr fehlerfrei. Michelle Andrich wurde bei ihrem ersten EM-Start Achte, verbesserte sich gegenüber der Eingabe um einen Platz.

Medaille Nummer fünf

Nach einmal Gold (2018), drei Mal Bronze (2015 bis 2017) haben Rosa Kopf und Svenja Bachmann (RV Sulz) nun auch noch Silber erobert. Eine ausgezeichnete Kür war die Grundlage für Platz zwei, sie wurden nur von den Deutschen Anika Papok/Anna-Sophia von Schneyder knapp geschlagen. Mit diesem Wettbewerb verabschiedeten sie sich wie Schneider von der Junioren-Klasse und starten zukünftig in der Elite. „Sie fahren seit Monaten auf einem sehr hohen Leistungsniveau“, freute sich Bundestrainer Günter Nicolussi: „Der Druck gerade an dieser EM war enorm hoch, aber alles ist gut ausgegangen. Wir sind auf die beiden sehr stolz.“

Bronze für die Radballer

Die Radballer Philipp Schwendinger und Bastian Arnoldi vom RV Dornbirn konnten die Tradition von Vorarlberger Medaillengewinnern in dieser Disziplin fortsetzen und errangen in einem guten Spiel gegen Tschechien mit 3:1 den Sieg und die Bronzemedaille. Es ist die 24. Radball-Juniorenmedaille seit der ersten EM 1975. Die Begegnungen der beiden Ländle-Sportler waren während des gesamten Turniers von einer gewissen Hektik geprägt. Im Spiel um Platz drei konnte das Duo aber seine Stärken ausspielen, ging mit 3:0 in Führung, ehe der Anschlusstreffer für die Tschechen fiel.

Silber: Rosa Kopf, Svenja Bachmann.
Silber: Rosa Kopf, Svenja Bachmann.

Kunstrad, Radball

Junioren EM 2019, Geispolsheim (Fra)

Kunstrad Einer Juniorinnen 

1. Lorena Schneider (RC Höchst)  173,91

2. Jana Pfann (Ger)  173,76

3. Alessa Hotz (Sui)  152,26

6. Michelle Andrich (RV Hohenems) 108,76

Kunstrad Einer Junioren 

1. Tim Weber (Ger)  182,91 Punkte

2. Simon Köcher (Ger) 180,70

3. Franz Kouril (Ger)   119,93

6. Gabrail Nicolussi (RV Hohenems)  93,03

Kunstrad Zweier Juniorinnen 

1. Papok/von Schneyder (Ger) 121,16

2. Kopf/Bachmann (RV Enzian Sulz)  118,93

3. Lucca/Tanner (Sui)    71,95

Radball, Vorrunde

1. E. Lehmann/T. Lehmann (Ger) 18

2. Fröhlich/Y. Fröhlich (Sui)   13

3. Schwendinger/Bastian Arnoldi (Aut) 12

4. Hrdlička/Kripner (Tch)   10

5.Noè Backert/Jann Leclerc (Fra)   6

6. Patrick Dennis/Mikel Moons (Bel) 3

7. Tamas Resö/Daniel Bognar (Hun) 0

Halbfinale

Deutschland – Tschechien 6:1

Schweiz – Österreich 6:3

Spiel um Platz 3:

Österreich – Tschechien 3:1

Finale

Deutschland – Schweiz   1:3 (4:4, 6:6) Viermeter