Semenya läuft wieder über 800 Meter

Sport / 03.06.2019 • 21:58 Uhr / 1 Minuten Lesezeit

Zürich Dank einer Anordnung des Schweizerischen Bundesgerichtes darf Caster Semenya vorläufig wieder auf ihrer Lieblingsstrecke 800 Meter antreten. Im Streit um erhöhte Hormonwerte der zweimaligen Olympiasiegerin ordnete das Gericht die Aussetzung einer umstrittenen Regel des Leichtathletik-Weltverbandes IAAF an. Das Gericht habe die IAAF angewiesen, die Umsetzung einer umstrittenen Regel auszusetzen und sich dazu bis zum 25. Juni zu äußern.