Rangnick wechselt von Leipzig zu Red Bull

04.06.2019 • 19:44 Uhr / 1 Minuten Lesezeit

Leipzig Ralf Rangnick räumt seinen Sportdirektoren-Sessel bei RB Leipzig für Markus Krösche. Der 60-Jährige trennt sich nicht nur räumlich, sondern auch vertraglich vom deutschen Fußball-Bundesligisten. Er soll als „Head of Sport und Development Soccer“ in einer übergreifenden Rolle im Fußball-Netzwerk des Getränkekonzerns Red Bull die Standorte in Leipzig, Brasilien und New York vernetzen und betreuen.