Ronaldo macht‘s alleine

05.06.2019 • 20:54 Uhr / 2 Minuten Lesezeit

Superstar mit drei Toren beim 3:1 Portugals gegen die Schweiz.

Porto Superstar Cristiano Ronaldo hat Fußball-Europameister Portugal in das Finale der Nations League geschossen. Der fünfmalige Weltfußballer erzielte alle drei Tore zum 3:1 (1:0) im Halbfinale gegen die Schweiz in Porto. Damit hat Portugal 15 Jahre nach der Final-Pleite bei der Heim-EM 2004 nun im Endspiel gegen England oder die Niederlande, die heute (20.45 Uhr) in Guimares aufeinandertreffen, die Chance auf einen Titel im eigenen Land.

Ronaldo sorgte in der 25. Minute per Freistoß für die Führung, ehe es zu einem kuriosen Ausgleich der Schweizer kam. Denn nachdem der deutsche Schiedsrichter Felix Brych auf Elfmeter für Portugal entschieden hatte, überprüfte er per Video eine strittige Szene auf der Gegenseite und entschied auf Elfmeter für die Gäste, die durch Ricardo Rodrigo trafen (57.). Doch Ronaldo beförderte Portugal schließlich mit zwei weiteren Toren in der 88. und 90. Minute ins Endspiel am Sonntag.