Vettel gibt sich hungrig, neuer Schub für die Silberpfeile

Sport / 06.06.2019 • 21:47 Uhr / 3 Minuten Lesezeit

Montreal Sebastian Vettel konterte die Fragen über angebliche Abschiedsgedanken aus der Formel 1 mit einem müden Lächeln, der Konkurrenz um Lewis Hamilton und Mercedes schickte der viermalige Weltmeister eine klare Kampfansage. Vor dem Großen Preis von Kanada ließ Vettel trotz aller Rückschläge in der bisher so enttäuschenden Saison keine Zweifel an seinen Zielen aufkommen.

Die WM ist nach sechs Rennen noch lange nicht verloren, ans Aufgeben ist nicht zu denken. „Ich bin sehr hungrig. Ich habe die Mission, zu gewinnen. Für mich zählen nur Siege mit Ferrari. Dafür arbeite ich“, sagte Vettel.

Doch Siege sind selten geworden für den deutschen Ferrari-Star, seit saisonübergreifend 14 Rennen wartet er auf einen Erfolg. Vor dem siebten WM-Lauf des Jahres beträgt sein Rückstand auf Weltmeister Hamilton in der Fahrerwertung bereits stolze 55 Punkte.

Der zunehmende Druck schien den Deutschen zuletzt zu belasten. Kritiker warfen ihm fehlende Aggressivität vor, Gerüchte über ein Ende seiner F-1-Laufbahn am Jahresende machten die Runde. „Er ist definitiv am Scheideweg seiner Karriere, auch mental“, sagte etwa Vettels früherer Red-Bull-Teamkollege Mark Webber bei ServusTV.

Vettel ließ all das jedoch völlig kalt. Er wisse nicht, wo derlei Gerüchte herkommen würden. „Ich habe keine Ahnung, ich habe nie etwas Derartiges gesagt“, erklärte Vettel: „Ich kann aufhören, wann ich will. Das Team kann mich rausschmeißen, wenn es das möchte. Ich bin aber sehr glücklich mit dem Team, und ich hoffe, es ist es genauso mit mir.“

„Ich habe immer Hoffnung“

Ja, derzeit gewinne man nicht. Das Ziel sei es aber, bis zur Sommerpause an den richtigen Stellschrauben zu drehen und das Momentum wiederzufinden. „Ich habe immer Hoffnung“, sagte Vettel.

Die Seriensieger von Mercedes packten für das einzige Übersee-Rennen das erste Motorenupgrade der Saison an. Zwar lobte Hamilton den Ferrari als „schnellstes Auto auf den Geraden“. Die „wenigen Prozentpunkte“ Leistungsschub, die das neue Antriebspaket bietet, dürfte den Vorteil der Roten aber verringern. Hamilton hofft auf ein „enges Rennen“. Ob es wirklich dazu kommt, liegt auch an Vettel.

Formel 1

Grand Prix von Kanada in Montreal

Heute

1. Freies Training 16.00Uhr

2. Freies Training 20.00Uhr

Samstag

3. Freies Training 17.00 Uhr

Qualifying 20.00 Uhr

Sonntag

Rennen 20.10 Uhr

Fernsehen: ORF 1, RTL, Sky live