Ein Lebenszeichen von Ferrari

07.06.2019 • 20:30 Uhr / 3 Minuten Lesezeit
Charles Leclerc war am ersten Trainingstag in Montreal der Schnellste. apa
Charles Leclerc war am ersten Trainingstag in Montreal der Schnellste. apa

Bestzeit für Leclerc in Montreal, Crash von Hamilton.

Montreal Lewis Hamilton touchierte mit seinem aufgemotzten Siegerauto die Mauer, Charles Leclerc und Ferrari meldeten Ansprüche auf den lang ersehnten ersten Saisonsieg an. Die viel gescholtene Scuderia hat im freien Training zum Großen Preis von Kanada (Sonntag, 20.10 Uhr) leise Hoffnungen auf eine Trendwende in der bislang einseitigen Formel-1-Saison geweckt.

Am ersten Trainingstag sorgte der Monegasse Leclerc in 1:12,177 Minuten für die Bestzeit. Sebastian Vettel (1:12,251), der seinen „Siegeshunger“ versichert hatte, war als Zweiter nur unwesentlich langsamer. Valtteri Bottas (1:12,311) im Mercedes beendete das Training als Dritter. Hamilton versteuerte sich in Kurve neun, touchierte die Mauer und zerstörte den rechten Hinterreifen. Der Weltmeister fuhr im Schleichtempo zurück an die Box – die Session war für den 34-Jährigen mit Schäden am Unterboden vorzeitig beendet.

Weniger Budget, mehr Rennen

Im Streit um eine Budgetgrenze in der Formel 1 soll es dem Fachmagazin „Auto, Motor und Sport“ zufolge eine Einigung geben. Laut den Rahmendaten, die der Automobil-Weltverband den Teams vor dem Grand Prix von Kanada zugestellt haben soll, dürfen die Rennställe ab 2021 nicht mehr als 175 Millionen US-Dollar (155,34 Mill. Euro) ausgeben. Außerdem sollen die Wochenenden kompakter werden. Der Medien-Donnerstag könnte entfallen. Stattdessen sollen die Gesprächsrunden auf den Freitag in der Früh vor den beiden ersten Trainingssitzungen verlegt werden. Dadurch soll Platz für mehr Rennen im Kalender geschaffen werden.

Formel 1

Grand Prix von Kanada in Montreal

1. Freies Training: 1. Hamilton (GBR) Mercedes 1:12,767 Min., 2. Bottas (FIN) Mercedes +0,147 Sek., 3. Leclerc (MON) Ferrari 0,953, 4. Verstappen (NED) Red Bull 0,988, 5. Vettel (GER) Ferrari 1,138, 6. Räikkönen (FIN) Alfa Romeo 1,178, 7. Sainz (ESP) McLaren 1,206, 8. Ricciardo (AUS) Renault 1,356, 9. Perez (MEX) Racing Point 1,405, 10. Magnussen (DEN) Haas 1,435, 13. Gasly (FRA) Red Bull 1,803, 16. Albon (THA) Toro Rosso 1,936, 18. Kwjat (RUS) Toro Rosso 2,576

2. Freies Training: 1. Leclerc 1:12,177, 2. Vettel +0,074 Sek., 3. Bottas 0,134, 4. Sainz 0,376, 5. Magnussen 0,75, 6. Hamilton 0,761, 7. Perez 0,826, 8. Ricciardo 0,839, 12. Gasly 1,168, 13. Verstappen, 14. Albon 1,259, 15. Kwjat 1,344

Samstag

3. Freies Training 17.00 Uhr

Qualifying 20.00 Uhr

Sonntag

Rennen 20.10 Uhr