Profiklubs rüsten sich für neue Saison

Sport / 10.06.2019 • 19:08 Uhr / 5 Minuten Lesezeit
Sportdirektor Georg Zellhofer (l.) und Trainer Alex Pastoor (r.) werden in den kommenden Wochen alles daransetzen, einen erfolgreichen Kader zusammenzustellen.VN/Stiplovsek
Sportdirektor Georg Zellhofer (l.) und Trainer Alex Pastoor (r.) werden in den kommenden Wochen alles daransetzen, einen erfolgreichen Kader zusammenzustellen.VN/Stiplovsek

Für Altach, Austria Lustenau und den FC Dornbirn geht es jetzt um den Grundstein für die kommende Spielzeit.

Schwarzach Mit dem SCR Alt­ach in der Bundesliga und Austria Lustenau und dem FC Dornbirn in der 2. Liga sind in der kommenden Saison 2019/2020 gleich drei Vorarlberger Klubs im Profifußball vertreten. Die Vorarlberger Fußballfamilie darf sich auf viele Highlights auf den Schauplätzen in der Cashpoint-Arena, im Planet-Pure- Stadion und im Stadion Birkenwiese freuen. Während für Altach und Austria Lustenau die Sommerpause nur kurz andauert, genießt der Regionalligameister aus der Messestadt seinen sportlichen Höhenflug mit mehr Tagen an Freizeit.

Altach und Austria Lustenau starten bereits am kommenden Montag in die eher kurze Testphase, in der sich bei beiden Vereinen auch ein Aufenthalt im Trainingslager ausgeht: Während die Altacher eine Woche im Brandnertal rangieren werden, geht es für das Team von Trainer Gernot Plassnegger für vier Tage nach Lech am Arlberg. Aber schon bis zum 17. Juli wollen SCRA-Sportdirektor Georg Zellhofer und Christian Werner von der Lustenauer Austria die Kaderzusammenstellung auf jeden Fall weitestgehend zu Ende führen und so manchen Neuzugang noch vermelden.

Beim FC Dornbirn beginnt die neue Saison im Profifußball mit dem Trainingsauftakt am 27. Juni.

Tiefenbach kehrt zurück

Schon in den Saisonen 2014 bis 2017 war Tamas Tiefenbach als Athletiktrainer bei Austria Lustenau tätig. Nach zweijähriger Tätigkeit in Ried kehrt der Publikumsliebling ins Planet-Pure-Stadion nach Lustenau zurück und übernimmt die Rolle des scheidenden Cotrainers Markus Rebernegg. Der 46-jährige Ungar freut sich auf sein neues Zuhause und wird sich um die Fitness aller Kaderspieler sowie um die modernen Spielsysteme kümmern.

Sein Sohn Daniel hat in der letzten Saison oft als Stammspieler seine Visitenkarte abgegeben. Tamas Tiefenbach gehörte zu den glorreichen Zeiten der Lustenauer Austria Ende der 90er-Jahre und Anfang des neuen Jahrhundert der Profimannschaft an und wusste oft als Torschütze zu glänzen.

Sein ehemaliger Teamkollege Harald Dürr übernimmt als UEFA- A-Lizenztrainer ab Sommer die zweite Garnitur der Austria und will in der Eliteliga Vorarlberg so manche Talente für die Profitruppe ausbilden. Thiago de Lima, die letzten zwei Jahre als Cotrainer der Profis im Einsatz, wird künftig nur noch als Spieler der Fohlentruppe auflaufen.

Fußball, Vorarlbergs Profi-Vereine in der Spielzeit 2019/20

Cashpoint SCR Altach Bundesliga

Betreuerteam: Alexander Pastoor (Trainer), David Goigitzer (Co-Trainer), Sebastian Brandner (Torwarttrainer), Martin Hämmerle (Athletiktrainer), Dieter Moosmann (Mannschaftsarzt), Jürgen Köck (Masseur), Martin Resch (Masseur).

Abgänge: Benedikt Zech (Polen), Hannes Aigner (Karriereende), Andreas Lienhart, Kristijan Dobras, Sherko Gubari, Felix Luckeneder (alle unbekannt).

Vorbereitung: Sportmedizinische Untersuchungen am 17. Juni im Olympiazentrum Dornbirn, erstes Training am 18. Juni in Altach, Trainingslager vom 30. Juni – 4. Juli im Brandnertal

Testspiele: Grasshoppers Zürich – Altach (22. Juni in Zürich), FC Luzern – Altach (29. Juni in Luzern), Altach – FC Dornbirn (6. Juli, 16 Uhr in Bürs), Altach – West Ham United (11. Juli, 17.30 Uhr); Altach – FC Southampton (14. Juli, 15 Uhr).

SC Austria Lustenau 2. Liga

Betreuerteam: Gernot Plassnegger (Trainer); Tamas Tiefenbach (Neuzugang, Athletiktrainer), Mathias Nesler (Torwarttrainer)

Zugang: Matthias Morys (VfR Aalen/GER)

Abgänge: William Rodrigues de Freitas (Japan), David Otter (Lafnitz), Sandro Djuric, Petar Pavlovic, Nicolas Mohr, Maximilian Waack, Timo Friedrich (alle unbekannt).

Vorbereitung: Trainingsstart am 17. Juni um 15 Uhr im Planet-Pure-Stadion in Lustenau, Trainingslager vom 25. – 28. Juni im Hotel Gotthard in Lech am Arlberg.

Testspiele: Austria Lustenau – Auswahl aus Vorarlberg (29. Juni, 18 Uhr in Schwarzenberg), Austria Lustenau – Atromitos Athen (2. Juli, 18 Uhr in Lustenau), FC Vaduz – Austria Lustenau (6. Juli, 17 Uhr in Sevelen), FC Widnau – Austria Lustenau (9. Juli, 18.30 Uhr in Widnau), FC Wil – Austria Lustenau (12. Juli in Flawil).

FC Mohren Dornbirn 2. Liga

Betreuerteam: Markus Mader (Trainer), Klaus Stocker (Co-Trainer), Erwin Wawra (Torwarttrainer), Fabian Fussenegger, Martin Salner, Lea Werle (alle Fitnesstrainer).

Zugänge: Lucas Bundschuh (1. FC Sonthofen/GER), Maurice Mathis (Hildesheim/GER), Güney Akcicek (AKA Vorarlberg U-18).

Abgang: Lukas Hefel (Bizau)

Testspiele: VfB Hohenems – FC Dornbirn (2. Juli), FC Dornbirn – SCR Altach (6. Juli 16 Uhr in Bürs); ein Gegner für den FC Dornbirn für ein geplantes Testspiel am 13. Juli wird aktuell noch gesucht.

Rahmenterminkalender 2019/20

Auslosung, 1. Runde ÖFB-Cup 28. Juni

ÖFB-Cup, Erste Runde 19./20./21. Juli

Bundesliga, Erste Runde 27./28. Juli

2. Liga, Erste Runde 26./27./28. Juli

Bundesliga, Rückrunde 15./16. Februar

2. Liga, Rückrunde 21./22./23. Februar