Steimle übernimmt mit Sprintsieg das Leadertrikot

14.06.2019 • 20:23 Uhr / 1 Minuten Lesezeit
Etappensieger Jannik Steimle flankiert von den ersten Verfolgern. Eisenbauer
Etappensieger Jannik Steimle flankiert von den ersten Verfolgern. Eisenbauer

Linz Nach seinem dritten Rang in der Gesamtwertung bei der Polen-Radrundfahrt (UCI 2.2-Kategorie) kann sich Team-Vorarlberg-Santic-Fahrer Jannik Steimle auch bei der zehnten Oberösterreich-Radrundfahrt ausgezeichnet ins Szene setzen. Nach dem dritten Platz im Prolog entscheidet der 23-jährige Deutsche die erste Etappe über 184,8 Kilomter von Wels nach Reichersberg nach 4:20:33 Stunden im Zielsprint vor Stephan Rabitsch (Team Felbermayr Wels) und dem Norweger Markus Hoelgaard (Uno-X Norwegian Development Team) für sich. Dank der Zeitbonifikation hat Steimle auch das Leadertrikot übernommen. Heute wartet auf 119 Fahrer aus 18 Nationen die Etappe von Eferding nach Oberneukirchen (142,9 km), Abschluss ist morgen mit dem Teilstück von Traun nach Ternberg (147,2 km). VN-JD