Altach rüstet mit Jamnig nach

Sport / 19.06.2019 • 22:57 Uhr / 2 Minuten Lesezeit
Florian Jamnig macht den Trainingsprozess in Altach bereits mit.gepa
Florian Jamnig macht den Trainingsprozess in Altach bereits mit.gepa

Mittelfeldspieler wurde vom LASK losgeeist.

Altach Florian Jamnig heißt die nächste Verstärkung im Kader des Cashpoint SCR Altach. Der offensiv orientierte Mittelfeldspieler kommt von LASK Linz und unterschreibt einen Vertrag bis Sommer 2022 für den Vorarlberger Fußball-Bundesligaklub. Der gebürtige Tiroler war nach dem Aufstieg mit Wacker Innsbruck (er war mit 15 Torvorlagen beteiligt) im Sommer 2018 nach Linz gewechselt. In der vergangenen Spielzeit kam er zu 21 Pflichtspielen für die Athletiker. „Florian Jamnig ist ein sehr variabel einsetzbarer Spieler, dem beim SCRA eine Führungsrolle zutrauen ist“, erklärt Sportdirektor Georg Zellhofer. „Er war vor dem Wechsel nach Linz eine Saison lang Wacker-Kapitän, was sicher auch ein Beleg für seine Qualitäten als Leader ist. Wir sind froh, dass wir uns mit dem LASK über einen Transfer verständigen konnten. Wir hoffen, dass Florian seine Qualitäten sowohl auf als auch neben dem Platz in Altach wieder zu hundert Prozent abrufen kann.“ Für Jamnig ist der Schritt nach Altach der richtige. „Beim SCRA ist sowohl sportlich als auch infrastrukturell einiges am entstehen. Ich möchte mich schnell in meiner neuen Mannschaft integrieren und hoffentlich eine erfolgreiche Saison spielen.“

Jamnig wird sich gleich in der ersten Runde der typico Bundesliga gegen seine Exkollegen beweisen müssen. Altach spielt zum Auftakt am Sonntag, dem 28. Juli, in Linz, hat dann am 3. August Aufsteiger Wattens zu Gast. In der dritten Runde (10. August) geht es zum SK Rapid nach Wien. vn-ko