Kurz notiert

Sport / 24.06.2019 • 20:59 Uhr / 1 Minuten Lesezeit

Rückwirkend für ein Jahr gesperrt

Stockholm Die schwedische Leichtathletin Meraf Bahta, im vergangenen Jahr EM-Dritte über 10.000 m sowie 2014 Europameisterin über 5000 m, ist wegen Verstößen gegen die Anti-Doping-Richtlinien für ein Jahr gesperrt worden. Die 30-Jährige hatte mehrmals gegen die Meldeauflagen für Dopingtests verstoßen.

Ex-IAAF-Chef Diack angeklagt

Paris Der frühere Präsident des Leichtathletik-Weltverbandes IAAF, Lamine Diack, soll in Frankreich wegen Korruption auf die Anklagebank. Ermittlungsrichter ordneten einen Prozess gegen den 86-jährigen Senegalesen und seinen Sohn Papa Massata Diack an. Die IAAF war wegen der Machenschaften von Lamine Diack, Papa Massata Diack und anderen vor Jahren in eine tiefe Krise geraten. Bei Lamine Diack geht es um die Vorwürfe der Bestechung und der Geldwäsche. Der Ex-Spitzenfunktionär soll in seiner Amtszeit von 1999 bis 2015 Dopingfälle gegen Geldzahlungen vertuscht haben.