Altach startet im Cup beim FC Kufstein

28.06.2019 • 20:37 Uhr / 4 Minuten Lesezeit

Heimspiele für Langenegg und Wolfurt im Uniqa ÖFB Cup.

Wien Reisen heißt es einmal mehr für Vorarlbergs Fußballklubs im Uniqa ÖFB Cup, gerade einmal Vorarlbergligameister Wolfurt und der ehemalige Westligist Langenegg dürfen sich über ein Heimrecht freuen. „Für uns ist es ein Traumlos“, strahlte Langenegg-Coach Klaus Nussbaumer nach der Auslosung. Der Klub aus dem Bregenzerwald empfängt mit Austria Klagenfurt eine Mannschaft aus der 2. Liga. Mit Tormanntrainer Wolfgang Ott (45) steht ja ein gebürtiger Villacher im Aufgebot des FC Langenegg. „Wir wollen Klagenfurt richtig fordern und ihnen alles abverlangen“, nennt Nussbaumer als Zielsetzung. Jedenfalls will man sich optimal auf den Gegner einstellen.

Auch in Wolfurt bekommt man es mit einer Zweitligamannschaft – Floridsdorfer AC – zu tun. Allerdings wird es nicht zu einem Bruderduell kommen. Während nämlich VL-Torschützenkönig Aleksandar Umjenovic (28) weiter für Wolfurt spielt, ist der Vertrag von Stefan Umjenovic beim FAC ausgelaufen. Der 23-jährige Defensivspieler befindet sich deshalb auf Klubsuche. Mit dem Rankweiler Ceyhun Tüccar (21) scheint dennoch ein Vorarlberger im Kader der Wiener auf. Für Wolfurt-Trainer Joachim Baur ist der FAC der klare Favorit. Dennoch: „Wir freuen uns schon jetzt auf das Aufeinandertreffen. Wir wollen natürlich die Sensation schaffen, machen uns deshalb aber keinen Druck.“

Dornbirn muss zum Sportclub

Nach Oberösterreich reisen müssen die Lustenauer Austria und Hohenems. Während für den VfB die Partie gegen Regionalligaklub Hertha Wels wohl ein Spiel auf Augenhöhe wird, sind die Grün-Weißen bei Stadl Paura klar zu favorisieren. Wie auch Altach, das in Kufstein gastiert und bei bislang sechs Zweitligapartien gegen die Tiroler noch ohne Niederlage ist.

Eine schwere Aufgabe erwartet den FC Dornbirn in Wien. Gegner Sportclub hat nicht nur viel Tradition vorzuweisen, sondern ist im eigenen Stadion eine Macht. „So gewöhnen wir uns an die langen Auswärtsfahrten“, sieht es Coach Markus Mader positiv. VN-cha, tk

„Für uns ist das erste Pflichtspiel damit schon eine echte Standort­bestimmung.“

Fussball

Uniqa ÖFB Cup 2019/20

1. Runde (Auslosung)

Zima FC Langenegg – SK Austria Klagenfurt

Meusburger FC Wolfurt – Floridsdorfer AC

Wiener Sport Club – FC Mohren Dornbirn

WSC Hertha Wels – World–of–Jobs VfB Hohenems

FC Kufstein – Cashpoint SCR Altach

ATSV Stadl Paura – SC Austria Lustenau

USV St. Anna am Aigen – SC Kalsdorf

FC Mauerwerk Wien – Marchfeld Mannsdorf/G.

FC Gleisdorf 09 – ASV Draßburg

ATSV Wolfsberg – ASK Elektra

Union Gurten – FC Zell am See

Edelweiß Linz – FC Admira Wacker Mödling

SC Wiener Viktoria – TSV Hartberg

SK Treibach – WSG Swarovski Tirol

FC Kitzbühel – FC Wacker Innsbruck

SV Gloggnitz – SKN St. Pölten

FCM Traiskirchen – SV Horn

SV Seekirchen – SKU Amstetten

ASKÖ Köttmannsdorf – FK Austria Wien

SV Hall – FC Juniors OÖ

ASK Ebreichsdorf – SV Lafnitz

USK Anif – SK Sturm Graz

SC Neusiedl/See – GAK

SV Leobendorf – FC BW Linz

ASK–BSC Bruck/Leitha – SV Ried

TuS Bad Gleichenberg – SK Vorwärts Steyr

SV Union Allerheiligen – SK Rapid Wien

SAK Klagenfurt – Wolfsberger AC

SC Pinkafeld – SV Mattersburg

SC Schwaz – Kapfenberger SV 1919

Sportunion Vöcklamarkt – LASKLinz

SC/ESV Parndorf – FC RB Salzburg

Spieltermine von 19. bis 21. Juli