Hütter-Klub Frankfurt startet wie der FC Bayern mit Heimspiel in die Saison

Sport / 28.06.2019 • 23:13 Uhr / 2 Minuten Lesezeit

Frankfurt am Main Rekordmeister Bayern München mit ÖFB-Star David Alaba eröffnet die neue Saison in der deutschen Bundesliga gegen Hertha BSC. Der Titelverteidiger genießt am 16. August (20.30 Uhr) Heimrecht. Die Partie gegen die Berliner wird auch live im ZDF gezeigt. Heimrecht gibt es auch für Eintracht Frankfurt mit Trainer Adi Hütter. Das Team des Vorarlbergers empfängt die TSG Hoffenheim. Zum Auftakt der 2. Bundesliga steigt am 26. Juli (20.30 Uhr) das Duell der Bundesliga-Absteiger VfB Stuttgart und Hannover 96.

Am 3. August kommt es zum Supercup-Duell der Bayern mit Borussia Dortmund. In der Bundesliga treffen die beiden Topteams in der 11. (8.-10. November) in München und in der 28. Runde (3.-6. April 2020) aufeinander. Die meisten Oberhaus-Clubs starten – mit sieben neuen Trainern, darunter der Oberösterreicher Oliver Glasner beim VfL Wolfsburg und Ex-Salzburg-Erfolgscoach Marco Rose in Mönchengladbach – am Wochenende in die Vorbereitung auf die neue Saison. Lediglich die Top-Teams Bayern, Dortmund und RB Leipzig beginnen etwas später.