Sainz und Albon am Ende des Feldes

28.06.2019 • 20:29 Uhr / 2 Minuten Lesezeit

Spielberg McLaren-Pilot Carlos Sainz aus Spanien sowie der Thailänder Alexander Albon von Toro Rosso müssen den Formel-1-Grand-Prix von Österreich am Sonntag vom Ende der Startaufstellung in Angriff nehmen. Das wurde in Spielberg bereits am Freitag bekannt, da bei den Autos der beiden laut einer Mitteilung der Renn-Stewards vorzeitig Teile der Power Unit getauscht wurden.

Formel 1

Grand Prix von Österreich in Spielberg

1. freies Training (Top 10)

1. Lewis Hamilton (GBR) Mercedes 1:04,838 Min. – 2. Sebastian Vettel (GER) Ferrari +0,144 Sek. – 3. Valtteri Bottas (FIN) Mercedes 0,161 – 4. Charles Leclerc (MON) Ferrari 0,303 – 5. Max Verstappen (NED) Red Bull 0,422 – 6. Pierre Gasly (FRA) Red Bull 0,540 – 7. Carlos Sainz (ESP) McLaren 0,664 – 8. Daniel Ricciardo (AUS) Renault 1,008 – 9. Kevin Magnussen (DEN) Haas 1,038 – 10. Lando Norris (GBR) McLaren 1,287

2. freies Training (Top 10)

1. Charles Leclerc (MON) Ferrari 1:05,086 Min. – 2. Valtteri Bottas (FIN) Mercedes +0,331 Sek. – 3. Pierre Gasly (FRA) Red Bull 0,401 – 4. Lewis Hamilton (GBR) Mercedes 0,443 – 5. Carlos Sainz (ESP) McLaren 0,459 – 6. Romain Grosjean (FRA) Haas 0,615 – 7. Kimi Räikkönen (FIN) Alfa Romeo 0,642 – 8. Sebastian Vettel (GER) Ferrari 0,785 – 9. Max Verstappen (NED) Red Bull 0,793 – 10. Lando Norris (GBR) McLaren 0,866

Samstag

3. freies Training 12.00 Uhr

Qualifikation 15.00 Uhr

Sonntag

Formel-1-GP von Österreich 15.10 Uhr

Fernsehen: ORF 1, RTL, SRG, Sky live