Keine Gespräche mit Verstappen

Sport / 30.06.2019 • 21:00 Uhr / 1 Minuten Lesezeit

spielberg Die Zeit vor der Sommerpause ist in der Formel 1 traditionell die Zeit zahlreicher wilder Spekulationen über Fahrer und ihre Arbeitsplätze, was die Verantwortlichen sichtbar nervt. Sein Kommentar zu der Annahme, er könnte Red Bull mittels Ausstiegsklausel verlassen, war Max Verstappen in Spielberg nur wenige Silben wert. Mercedes-Teamchef Toto Wolff sagte: „Ich habe nicht mit Max gesprochen.“ Wie Verstappens Management bestätigte, hat der Niederländer in seinem Kontrakt Klauseln, die ihm einen Ausstieg aus dem bis Ende 2020 laufenden Vertrags ermöglichen, wenn Red Bull es nicht schafft, ihm ein siegfähiges Auto zur Verfügung zu stellen.