NBA-Transferkarussell startete turbulent

Sport / 01.07.2019 • 21:52 Uhr / 1 Minuten Lesezeit
Mit dem Wechsel von Kevin Durant wurde die „Free Agency“ der NBA eingeläutet.AP
Mit dem Wechsel von Kevin Durant wurde die „Free Agency“ der NBA eingeläutet.AP

New York Bereits elf Minuten nachdem am Sonntag die „Free Agency“, also die Phase der NBA, in welcher freie Spieler gekauft werden können, startete, vollzog sich der Wechsel von Kevin Durant vom Vizemeister, Golden State Warriors zu den Brooklyn Nets nach New York. Allein am ersten Tag der offenen Transferphase investierten die Vereine drei Milliarden US-Dollar in neue Kräfte. Auf den 30-jährigen Durant entfallen in den kommenden vier Jahren alleine 165 Millionen Euro Gehalt.