Asse meistern die ersten Hürden

Sport / 02.07.2019 • 20:06 Uhr / 1 Minuten Lesezeit

London Die fünfmalige Grand-Slam-Siegerin Maria Scharapowa hat ihr Erstrundenmatch in Wimbledon verletzungsbedingt aufgegeben. Die Russin, die 2004 auf dem heiligen Rasen triumphiert hatte, beendete die Partie gegen die Französin Pauline Parmentier beim Stand von 6:4, 6:7(4), 0:5 wegen Schmerzen im rechten Arm. Im zweiten Satz hatte Scharapowa bereits 5:2 geführt.

Dagegen sind Rekordsieger Roger Federer und Titelverteidigerin Angelique Kerber erfolgreich gestartet. Der achtmalige Wimbledonsieger musste gegen Lloyd Harris Satz eins abgeben, ehe er den Südafrikaner 3:6, 6:1, 6:2, 6:2 besiegte. Kerber gewann gegen ihre deutsche Landsfrau Tatjana Maria 6:4, 6:3. Auch French-Open-Gewinnerin Ashleigh Barty zog problemlos in die zweite Runde ein. Die australische Weltranglistenerste gewann gegen Zheng Saisai aus China 6:4, 6:2 und US-Superstar Serena Williams behielt in ihrem Auftaktmatch gegen die italienische Qualifikantin Giulia Gatto-Monticone mit 6:2, 7:5 die Oberhand.