Morscher setzte vor 25 Jahren den Glanzpunkt

Sport / 03.07.2019 • 19:12 Uhr / 4 Minuten Lesezeit
Harald Morscher holte 1994 den einzigen Vorarlberger Gesamtsieg bei der Ö-Tour.
Harald Morscher holte 1994 den einzigen Vorarlberger Gesamtsieg bei der Ö-Tour.

Götzner Rad-Ass holte 1994 Gesamtsieg bei Österreich-Rundfahrt.

Schwarzach In der 71-jährigen Geschichte der Österreich-Radrundfahrt gab es einen Vorarlberger Gesamtsieg. Harald Morscher triumphierte bei seiner zweiten Ö-Tour-Teilnahme im Jahr 1994. Der heute 47 Jahre alte Götzner ist außerdem mit 16 Teilnahmen Rekordstarter aus heimischer Sicht und kam dabei 15 Mal ins Endklassement. Österreichweit verbuchte nur der Wiener Rolf Eberl drei Teilnahmen mehr, allerdings hat Eberl nur elf Zielankünfte zu Buche stehen. Der dreifache Gesamtsieger Rudi Mitteregger hat wie Morscher 16 Teilnahmen und 15 Zieleinfahrten auf dem Konto.

Morscher nahm abgesehen von 1995 von 1993 bis 2009 ohne Unterbrechung an der Ö-Tour teil. Der aktuelle Team-Koordinator der Österreich-Rundfahrt feierte zwei Etappensiege. 1994 triumphierte er auf der zweiten Etappe von Linz nach Mattighofen und 2001 auf der sechsten Etappe von Lienz nach St. Michael im Lungau. Ebenfalls zwei Etappensiege eroberte Matthias Buxhofer. 1994 gewann der Gisinger den Prolog in Wr. Neustadt. 1995 sicherte sich der heute 45-Jährige die vierte Etappe von Gröbming nach Zell im Zillertal. Der Lustenauer Markus Pinggera folgt Morscher in der Statistik in Bezug auf Teilnahmen mit zehn Ö-Tour-Starts. Insgesamt 30 Vorarlberger haben seit 1950 an der Landesrundfahrt teilgenommen.

Bei der am Samstag in Wels beginnenden und am 12. Juli auf den Kitzbüheler Horn zu Ende gehenden 71. Österreich-Tour der Geschichte sind aus Vorarlberger Sicht neben Morscher, der seit fünf Jahren für die Zusammenstellung der teilnehmenden Mannschaften federführend verantwortlich ist, zwei Fahrer mit dabei. Der Hohenemser Matthias Brändle (29) ist erstmals seit 2013 wieder am Start und bestreitet im Trikot der Israel Cycling Academy seine sechs Landesrundfahrt. Der 29-jährige Dornbirner Daniel Geismayr absolviert nach 2017 (16.) und 2018 (19.) den dritte Ö-Tour-Einsatz in den Diensten der Equipe des Radteams Vorarlberg Santic. VN-JD

Matthias Brändle ist zum sechsten Mal bei der Landesrundfahrt dabei.VN/Sams
Matthias Brändle ist zum sechsten Mal bei der Landesrundfahrt dabei.VN/Sams

Radsport Die Endplatzierungen der Vorarlberger bei der Österreich-Rundfahrt von 1949 bis 2018

Jahr  Rang  Name

2018 19. Daniel Geismayr

 89.  Jodok Salzmann

2017 16.  Daniel Geismayr

 83. Jodok Salzmann

 98.  Maximilian Hammerle

2016 98.  Patrick Jäger

2015 109.  Patrick Jäger 2014  Patrick Jäger*

2013  Matthias Brändle*

2012 69. Matthias Brändle

2011 93.  Dominik Brändle

  98.  Matthias Brändle

2010  13.  Matthias Brändle

 111.  Philipp Ludescher

 124.  Dominik Brändle

2009  15.  Matthias Brändle

  75.  Philipp Ludescher

  92.  Harald Morscher

2008   55.  Harald Morscher

2007   37.  Harald Morscher

2006   42.  Harald Morscher

 118.  Patrick Riedesser

2005   24.  Harald Morscher

 106.  Patrick Riedesser

2004   11.  Harald Morscher

  90.  Patrick Riedesser

2003   29.  Harald Morscher

  66.  Patrick Riedesser

2002  11.  Harald Morscher

2001  16.  Harald Morscher

  45.  Patrick Riedesser

  Matthias Buxhofer*

  Patrick Kofler*

2000 18.  Harald Morscher

 39.  Patrick Kofler

  Patrick Riedesser*

1999  9.  Matthias Buxhofer

 39.  Patrick Kofler

  Harald Morscher*

  Patrick Riedesser*

1998  15.  Matthias Buxhofer

 24.  Harald Morscher

 53.  Patrick Riedesser

1997   6.  Harald Morscher

 26.  Matthias Buxhofer

 58.  Richard Hartmann

 68.  Patrick Riedesser

  Markus Pinggera *

1996  18.  Harald Morscher

 25.  Matthias Buxhofer

 38.  Richard Hartmann

  Markus Pinggera *

1995  13.  Matthias Buxhofer

 60.  Markus Pinggera

1994   1.  Harald Morscher

 47.  Markus Pinggera

 50.  Matthias Buxhofer

 82.  Dietmar Stari

1993  58.  Harald Morscher

 62.  Matthias Buxhofer

 83.  Markus Pinggera

1992  34.  Markus Pinggera

1990  67.  Markus Pinggera

1989  51.  Markus Pinggera

1988  Markus Pinggera *

1987  68.  Markus Pinggera

1977  Reinhard Natter *

1965  36.  Kunibert Kreinbucher

1964  34.  Siegfried Grabher

1963  Wilfried Halbeisen † *

  Arthur Mathis † *

  Manfred Pedot *

1962  27.  Erwin Nenning †

 45.  Adolf Bolter †

1961  49.  Adolf Bolter †

1959  32.  Hans Jenny

  Alois Brotzge *

1958 27. Rudolf Barbisch

  Arthur Mathis *

1957  36.  Willi Dittmann

  Alois Brotzge *

  Wilfried Thaler *

1956   8.  Wilfried Thaler

 33.  Rudolf Barbisch

  Willi Dittmann *

1955  17.  Wilfried Thaler

1953  36.  Kurt Hämmerle †

  Franz Kammerlander *

1952  Kurt Hämmerle †*

1950  Rudolf Rhomberg †*

Legende: *… nicht im Endklassement (aufgegeben, disqualifiziert etc.), †… bereits verstorben