Niedermayer und Konzet als Medaillenhamster

04.07.2019 • 17:32 Uhr / 2 Minuten Lesezeit
Der Bludenzer Jan Niedermayer holte bei den steirischen Meisterschaften in Graz-Eggenberg drei Goldene sowie je eine Silberne und Bronzene für den USC Graz.GEPA
Der Bludenzer Jan Niedermayer holte bei den steirischen Meisterschaften in Graz-Eggenberg drei Goldene sowie je eine Silberne und Bronzene für den USC Graz.GEPA

Graz, Innsbruck Am letzten Wochenende wurde österreichweit in allen neun Bundesländern die Freiwasser-Landesmeisterschaft der Schwimmer ausgetragen. Bei den steirischen Titelkämpfen in Graz-Eggenberg holte der beim USC Graz gemeldete 20 Jahre alte Bludenzer Jan Niedermayer Gold über 50 und 100 m Brust bzw. in der 4×100 m Lagenstaffel. Zudem gab es für den Sportstudenten der Uni Graz noch eine Silberne und Bronzene.

Ein richtiges Mammutprogramm absolvierte Peter Konzet bei der Tiroler Meisterschaft in Innsbruck. Der 22-jährige Bludenzer, der beim SC Innsbruck gemeldet ist und in der Tiroler Landeshauptstadt Rechtswissenschaften studiert, brachte es auf insgesamt neun Medaillen. Neben seinen zwei Goldenen über 100 und 200 m Brust holte Konzet noch sechs silberne und eine Bronze. Bei den Vizemeistertiteln über 200 und 400 m Lagen fixierte der Bludenzer mit 2:16,57 bzw. 4:56,19 Minuten jeweils eine persönliche Bestzeit. VN-JD

Peter Konzet holte bei der Tiroler Meisterschaft insgesamt neun Medaillen. GEPA
Peter Konzet holte bei der Tiroler Meisterschaft insgesamt neun Medaillen. GEPA