„Möchte nächsten Schritt sehen“

Sport / 05.07.2019 • 19:03 Uhr / 3 Minuten Lesezeit
SCRA-Vizepräsident Werner Gunz (r.) und Wolfram Senger-Weiss präsentieren mit Martin Kobras das neue Goalie-Trikot von Premium-Sponsor Gebrüder Weiss.
SCRA-Vizepräsident Werner Gunz (r.) und Wolfram Senger-Weiss präsentieren mit Martin Kobras das neue Goalie-Trikot von Premium-Sponsor Gebrüder Weiss.

Im Test des SCRA gegen Dornbirn will Trainer Pastoor Entwicklung sehen. Mit dabei wohl zwei neue Spieler.

Altach Das Trainingscamp im Brandnertal ist schon wieder Geschichte, der Fokus des SCR Altach liegt schon beim nächsten Testgegner FC Dornbirn. Ob es heute zum ersten Testspielsieg (16 Uhr, Sportplatz Bürs) reicht, ist für den Trainer der Rheindörfler zweitrangig. Viel wichtiger ist dem Niederländer, „dass meine Mannschaft nach einem sehr guten und intensiven Trainingslager, in dem alle voll mitgezogen haben, den nächsten Entwicklungsschritt macht.“ Pastoor kann bis auf Leonardo Zottele auf den gesamten Kader zurückgreifen.

Zwei Talente kurz vor Unterschrift

Auch wieder mit an Bord die beiden Testspieler Jakob Ohnedal und Philipp Schmiedl. Das 17-jährige Tormann-Talent Ohnedal hat bis dato in den Trainingseinheiten einen sehr guten Eindruck hinterlassen und steht kurz vor einer Vertragsunterzeichnung. Der Wiener sammelte in der letzten Saison bei Austria 13 in der Wiener Liga Erfahrung im Erwachsenenfußball. Ebenso weiterhin Thema ist Verteidiger Philipp Schmiedl, der vor allem durch seine Robustheit in den Trainings überzeugen konnte. Wann man sich mit dem 21-Jährigen einig wird, bleibt aber noch offen. Dazu müssen wohl noch Ablösedetails mit dem LASK geklärt werden.

Stabile Defensive gefragt

Auf der anderen Seite hofft FC Dornbirn-Trainer Markus Mader im zweiten Testspiel mit seinem Team auf eine Leistungssteigerung. Der erste Probegalopp gegen SV Hohenems ging mit 3:4 in die Hose. Daher will man bei den Rothosen gegen den Bundesligisten das Hauptaugenmerk auf die Defensive legen. Vorgeben muss der 51-jährige Trainer Andreas Malin, Lukas Allgäuer, Franco Joppi, Felix Gurschler (alle Urlaub) und Güney Akcicek (MRT-Untersuchung am Knie) . Dafür werden Christoph Domig, August Rusch und Martin Brunold wieder auflaufen können.

Neuer Sponsor an Board

Abseits des Geschehens am Rasens haben sich die Rheindörfler im Sponsorbereich verstärken können. Die Logistik-Firma Gebrüder Weiss agiert ab sofort mit ihrem Schriftzug, Logo und orangen Farbe als Premiumsponsor auf den Dressen der Torleute des SCR Altach. „Wir sind stolz, dass wir mit der Firma Gebrüder Weiss einen weiteren Premiumpartner bei uns begrüßen dürfen, der als Familienunternehmen ideal zu unserer Philosophie passt“, erklärt SCRA-Vizepräsident Werner Gunz.

Fussball

Testspiele

SCR Altach – FC Dornbirn heute

16 Uhr, Sportplatz „Uf dr Schesa“Bürs

FC Vaduz – Austria Lustenau heute

17 Uhr, Sportplatz Sevelen