Trainer an Leukämie erkrankt

13.07.2019 • 17:48 Uhr / 2 Minuten Lesezeit
Sinisa Mihajlovic (50), Trainer des FC Bolgna, ist an Leukämie erkrankt.ap
Sinisa Mihajlovic (50), Trainer des FC Bolgna, ist an Leukämie erkrankt.ap

Sinisa Mihajlovic, Trainer des FC Bologna, berichtet auf Pressekonferenz über seine Leukämie-Erkrankung.

Bologna Der langjährige serbische Nationalspieler Sinisa Mihajlovic ist an Leukämie erkrankt und kann sein Traineramt beim italienischen Erstligisten FC Bologna bis auf Weiteres nicht mehr ausfüllen. Das teilte der 50-Jährige im Rahmen einer Pressekonferenz mit. „Ich habe Leukämie und beginne am Dienstag mit der Therapie im Krankenhaus. Ich will hart kämpfen, um gesund zu werden“, sagte Mihajlovic.

Er habe zuvor „die ganze Nacht geweint, aber nicht aus Angst. Ich habe meinen Spielern gesagt, dass ich für den Sieg kämpfen will, wie sie auf dem Spielfeld kämpfen. Ich werde diese Herausforderung bewältigen, davon bin ich überzeugt.“ Seine Spieler rollten zudem ein Spruchband aus, mit dem sie den Trainer ermutigten, nicht aufzugeben.

Am Dienstag beginne ich die Therapie. Ich will für den Sieg kämpfen, wie meine Spieler

am Feld kämpfen.

Sinisa Mihajlovic, Trainer FC Bologna

Schon an den vergangenen drei Tagen hatte Mihajlovic nicht das Training der Mannschaft in Kastelruth geleitet. Seit Januar ist er beim FC Bologna im Amt, Sportdirektor Walter Sabatini betonte nun, dass Mihajlovic weiterhin Trainer Bolognas bleibe. „Wir sind seine Familie“, sagte er.