So will Wolfurt die Cupsensation schaffen

Sport / 19.07.2019 • 18:00 Uhr / 3 Minuten Lesezeit
Der FC Wolfurt setzt im Cupduell mit dem FAC Wien voll auf die Erfahrung von Routinier Harun Erbek (l.)VN
Der FC Wolfurt setzt im Cupduell mit dem FAC Wien voll auf die Erfahrung von Routinier Harun Erbek (l.)VN

Im ÖFB-Cup gegen Zweitligateam FAC soll so lange als möglich die Null auf Seiten der Wolfurter stehen.

Wolfurt Einen besseren Rahmen zum Auftakt einer neuen Saison konnte man sich in der Hofsteiggemeinde Wolfurt nicht wünschen: erste Runde im ÖFB-Cup gegen das Zweitligateam Floridsdorfer AC (17 Uhr, Sportplatz an der Ach). Zwar ist die Ausgangslage klar, die Heimischen mit Coach Joachim Baur gehen als klarer Außenseiter in die Partie gegen die Wiener, die letzte Saison Rang acht in der Schlusstabelle der zweiten Liga belegten. Dennoch rechnet man sich durchaus Chancen auf ein Weiterkommen aus. „Wir können schon genau einordnen, dass uns nicht viele Chancen auf ein Weiterkommen eingeräumt werden. Aber genau darin liegt auch unsere Möglichkeit. Wenn wir es schaffen, so lange als möglich zu null zu spielen, ist immer etwas möglich“, spricht der Trainer die ungeschriebenen Gesetze im Cup an. Dass dabei die Mannschaft über ihre Leistungsgrenze gehen muss, ist für den Coach aber klar: „Natürlich brauchen alle Spieler, vom Tormann bis Einwechselspieler, einen Sahnetag.“

„Wödmasta“ zu Gast am Sportplatz an der Ach

Für Wolfurt ist es der dritte Auftritt in der Hauptrunde des österreichischen Cups. Zweimal musste man sich am Sportplatz an der Ach Bundesligisten geschlagen geben. 1990 setzte es gegen den großen FC Tirol mit dem „Wödmasta“ Ernst Happel als Trainer und Spielern wie Klaus Lindenberger, Nestor „Pipo“ Gorosito oder Vaclav Danek eine 1:8-Schlappe. 2012 gelang es den Wolfurtern, den SC Wr. Neustadt zu fordern. Erst in der Verlängerung musste man sich 2:4 geschlagen geben.

Wolfurt-Coach Joachim Baur setzt auf eine gute Defensivarbeit seiner Truppe gegen den FAC.vn
Wolfurt-Coach Joachim Baur setzt auf eine gute Defensivarbeit seiner Truppe gegen den FAC.vn

„Schaffen wir es, so lange als möglich die Null zu halten, dann ist auch gegen den FAC

etwas möglich.“

Joachim Baur, Trainer FC Wolfurt

Mannschaftliche Geschlossenheit

Einen kleinen, aber feinen Vorteil sollte die Truppe von Trainer Baur heute aber haben. Der FAC hat in der Sommerpause kräftig umgebaut. 13 neue Spieler wurden unter Vertrag genommen. Bei Wolfurt setzt man auf eine eingespielte Mannschaft, mit ein paar kleinen Dellen. Standardgoalie Laurin Godula fehlt krankheitsbedingt. Luka Hammer wird statt ihm im Tor stehen. Zudem muss man auch Kapitän Simon Mentin, Benjamin Neubauer und Daniel Brüstle aufgrund von Verletzungen vorgeben. VN-tk

Fussball

Meusburger FC Wolfurt – Floridsdorfer AC Samstag

Sportplatz an der Ach, 17 Uhr, SR Bramböck