Indians fixieren erstmals Triumph in der Division West

Sport / 21.07.2019 • 18:00 Uhr / 2 Minuten Lesezeit

Dornbirn Mit zwei Siegen über den ersten Verfolger, die Feldkircher Cardinals, hat sich der Vizemeister der Baseball League Austria der letzten Saison schon frühzeitig den Titel in seiner Division, der West-Edition, gesichert. Damit werden die Dornbirner in der ersten Runde der Play-offs ein Freilos genießen und direkt in das Semi-Finale einsteigen.

„Der Divisionstitel war das erste von mehreren Saisonzielen für uns“, freute sich der sportliche Leiter der Indians, Wolfgang Pschorr, sichtlich. Zudem stellte er klar, dass seine Mannschaft abermals nach der Meistertrophäe greifen will: „Wir sind sehr glücklich über den ersten Schritt, jetzt gilt es, dass wir für die Play-off-Partien fokussiert bleiben.“ Bis dahin haben die Spieler aus der Messestadt aber einiges an Pause vor sich, sie beginnen nämlich erst in neuen Wochen, am 21. September, mit der Halbfinal-Serie. Dies liegt daran, dass bis dahin noch die Viertelfinalspiele, nämlich Ende August, der Baseball League und vom 7. bis zum 15. September die Europameisterschaft in Deutschland, für die sich die österreichische Auswahl erstmals aus eigener Kraft ein Ticket lösen konnte, stattfinden.

Während der erste Tabellenrang also klar in Dornbirner Hand ist, geht es um den zweiten Platz umso enger her. Die Athletics Attnang-Puchheim gewannen zuletzt zweimal an einem Tag gegen ein Team und stehen nun gleichauf mit den Hard Bulls und Feldkirch in der Tabelle. Der Halter des zweiten Play-off-Tickets ist also weiterhin völlig offen und wird womöglich erst am letzten Spieltag fixiert werden.