Gastra soll wieder eine Festung werden

Sport / 27.07.2019 • 15:15 Uhr / 2 Minuten Lesezeit
Auch in der neuen VN.at-Eliteliga sollen die Punkte auf der Gastra in rankweil bleiben.VN
Auch in der neuen VN.at-Eliteliga sollen die Punkte auf der Gastra in rankweil bleiben.VN

In Rankweil hängen für Langenegg die Trauben hoch.

Rankweil Letzte Saison holten die Kicker von RW Rankweil 30 von ihren 52 Punkten zuhause. In ähnlicher Manier soll es auch in der neuen Spielzeit weitergehen, die Gastra wieder zu einer Festung werden. „Mit kontrollierter Offensive und viel Spielwitz zum Heimsieg – so lautet unser Motto für die Partie gegen Langenegg. Wir sind gerüstet und wollen von Beginn an frech auftreten,“ erklärt Rankweil-Trainer Stipo Palinic. Sein Pendant auf der Gegenseite, Langenegg-Trainer Klauss Nussbaumer weiß genau, welch schwere Aufgabe auf sein Team wartet: „Ein Duell zweier ähnlich starker Mannschaften. Das wird eine richtig harte Nuss, Favoriten sehe ich da keinen. Schade, dass wir nicht in Bestbesetzung antreten können.“
Die Vorderwälder müssen für die Auftaktpartie auf Goalgetter Kevin Bentele, den Brasilianer Paulo Victor, Marc Nussbaumer, Dominik Heidegger und Michael Bader verzichten.

Fussball, VN.at-Eliteliga

1. Runde

FC RW Rankweil – SPG Zima Langenegg Sonntag

Gastra, 17 Uhr, SR König