Silber für Baur und Kobelt

Sport / 29.07.2019 • 18:16 Uhr / 5 Minuten Lesezeit
Magdalena Baur lief über die 400 m Hürden als Zweite ins Ziel.gasser
Magdalena Baur lief über die 400 m Hürden als Zweite ins Ziel.gasser

Dezimiertes Vorarlberger Leichtathletik-Team bei den ÖLV-Meisterschaften.

Schwarzach Zwei Silbermedaillen waren die Ausbeute des Vorarlberger Verbandes bei den österreichischen Leichtathletikmeisterschaften der Allgemeinen Klasse in Innsbruck. „Wir mussten leider mit einer Schrumpfmannschaft und ziemlich ersatzgeschwächt antreten“, erklärt VLV-Präsidentin Helene Pflüger. So fehlten bei den Damen u.a. mit Isabell Posch und Chiara Schuler zwei Medaillenanwärterinnen wegen Verletzungen. Bei den Herren wäre Oluwatosin Ayodeji, der Goldmedaillengewinner beim Europäischen Olympischen Jugendfestival (EYOF), im Weitsprung der Männer eine Goldbank gewesen. Der Titel ging mit 7,18 Meter an den Salzburger Isaac Asare, der Höchster Ayodeji sprang in Baku in der Qualifikation 7,26 Metern, im Finale 7,31 Meter weit.

Mit Bestleistung zur Medaille

Damit blieb es Magdalena Baur von der TS Lauterach über 400 Meter Hürden und Pascal Kobelt von der TS Lustenau im Stabhochsprung vorbehalten, zwei Silbermedaillen nach Hause zu bringen. Baur musste sich in 63,49 nur Lena Pressler (61,69/Union St. Pölten) geschlagen geben. Die 25-Jährige lief dabei eine neue persönliche Saisonbestleistung. Kobelt übersprang 4,85 Meter, scheiterte dann bei seinen drei Versuchen aber an der späteren Siegerhöhe Sebastian Enders (Wels) von 5,05 Meter.

Vierte Plätze verbuchten Theresia Beiser (Speer), Martin Sieber (400 m Hürden) und Konstantin Beiser (110 m Hürden), einen fünften Platz gab es für Belinda Pirker im Kugelstoßen. Sechste Ränge brachten Alexander Lang im Kugelstoßen, sowie die Damen- und Herrenstaffeln der SG Götzis über 4×100 Meter nach Hause.

Für die Team-EM (10./11. August) im kroatischen Varazdin ist kein Vorarlberger Leichtathlet nominiert. VN-ko

4,85 Meter im Stabhochsprung bedeuteten für Pascal Kobelt Silber. gepa
4,85 Meter im Stabhochsprung bedeuteten für Pascal Kobelt Silber. gepa

Leichtathletik

Österreichische Meisterschaften Innsbruck

Frauen Kugel

1. Sarah Lagger (Zehnkampf-Union)  14,52

5. Belinda Pirker (TS Dornbirn) 13,12

Frauen Hammer

1. Tatjana Meklau (SVS-Leichtathletik) 61,37

Frauen Hochsprung

1. Ekaterina Krasovskiy (DSG Wien) 1,80

Frauen Diskuswurf

1. Djeneba Toure (Graz ATG)  51,85

8. Katharina Klien Sparkasse SG Götzis ) 35,29

Frauen Weitsprung

1. Ingeborg Grünwald (Union Salzburg) 6,20

Frauen 100 m Hürden

1. Beate Schrott (UNION St. Pölten) 13,53

Frauen 4 x 100 m

1. Union St. Pölten  47,31

6. Sparkasse SG Götzis 52,55

Frauen 3 x 1000 m

1. TRI-X-Kufstein  7:24,28

Frauen Dreisprung

1. Michaela Egger (Union Salzburg)  12,31

Frauen Speer

1. Victoria Hudson (SVS-Leichtathletik)  58,30

4. Theresia Beiser (Sparkasse SG Götzis) 45,54

Frauen Stabhochsprung

1. Anna Sarah Sailer (ATSV Innsbruck) 3,90

Frauen 100 m

1. Alexandra Toth (Graz ATG) 11,56

Frauen 200 m

1. Alexandra Toth (Graz ATG) 24,14

9. Verena Wiederin (Raiffeisen Gisingen)  27,09

Frauen 800 m

1. Carina Schrempf (UNION St. Pölten)  2:12,40

Frauen 1500 m

1. Carina Reicht (run2gether ) 4:32,48

Frauen 5000 m

1. Julia Mayer (DSG Wien) 16:37,16

Frauen 400 m

1. Susanne Walli (Zehnkampf-Union) 54,26

8. Verena Wiederin (Raiffeisen Gisingen) 60,73

Frauen 400 m Hürden

1. Lena Pressler (Union St. Pölten ) 61,69

2. Magdalena Baur (TS Lauterach) 63,49

Männer Kugel

1. Heimo Kaspar (Graz ATG)   15,68

6. Alexander Lang (TS Fußach) 14,14

9. Kristian Huber (Sparkasse SG Götzis) 13,64

Männer Hammer

1. Marco Cozzoli (SVS-Leichtathletik  60,25

Männer Weitsprung

1.Isaac Asare (Union Salzburg)   7,18

Männer Hochprung

1. Andreas Steinmetz (SVS-Leichtathletik) 2,03

7. Niklas Voss (Sparkasse SG) 1,85

8. Maximilian Beiser (Sparkasse SG Götzis) 1,80

Männer 800 m

1. Leon Kohn (SVS-Leichtathletik) 1:54,65

Männer 3 x 1000 m

1. LCAV Jodl Packaging  8:11,70

Männer Stabhochsprung

1. Sebastian Ender (ALC Wels) 5,05

2. Pascal Kobelt (TS Lustenau)  4,85

7. Konstantin Beiser (Sparkasse SG Götzis) 4,25 8. Jonas Unterkircher (TS Lustenau 4,25

Männer, 110 m Hürden

1. Martin Kainrath (ULC Linz Oberbank) 14,84

4. Konstantin Beiser (Sparkasse SG Götzis) 15,27 6. Maurice Petter (Sparkasse SG Götzis) 15,79

7. Maximilian Beiser (Sparkasse SG Götzis) 16,05 8. Florian Vogel (TS Jahn Lustenau ) 20,45

Männer 400 m Hürden

1. Markus Kornfeld (DSG Wien) 52,68

4. Martin Sieber (TS Lustenau) 55,39

7. Jakob Albrecht (ULC Dornbirn) 57,94

Männer 100 m

1. Markus Fuchs (ULC Riverside Mödling)  10,51

Männer 200 m

1. Markus Fuchs (ULC Riverside Mödling)  21,27

9. Laurin Kleiser (TS Dornbirn)  22,71

Männer 400 m

1. Dominik Hufnagl (SVS-Leichtathletik) 47,90

Männer 1500 m

1. Albert Kokaly (DSG Maria Elend) 3:54,08

12. Marcel Rüdisser (TS Hohenems) 4:07,74 15. Tobias Kerschbaumer (SG Götzis) 4:17,15

Männer 5000 m

1. Andreas Vojta (team2012.at)  14:26,77

Männer Diskuswurf

1. Lukas Weißhaidinger (ÖTB-OÖ LA) 65,58

9. Kristian Huber (Sparkasse SG Götzis) 42,09

16. Alexander Lang (TS Fußach) 34,17

Männer Dreisprung

1. Philipp Kronsteiner (Zehnkampf-Union) 15,65

Männer Speerwurf

1. Matthias Kaserer (Union Salzburg) 68,19

Männer 4 x 100 m

1. ULC Riverside Mödling 41,21

6. Sparkasse SG Götzis 1 43,59

7. Sparkasse SG Götzis 2 45,65