Ofner mühte sich zum Duell mit Thiem

Sport / 30.07.2019 • 22:39 Uhr / 3 Minuten Lesezeit
Sebastian Ofner jubelte nach dem rot-weiß-roten Duell mit Lucas Miedler.gepa
Sebastian Ofner jubelte nach dem rot-weiß-roten Duell mit Lucas Miedler.gepa

Philipp Oswald in Kitzbühel im Doppel im Viertelfinale.

Kitzbühel Sebastian Ofner hat zwei Jahre nach seinem sensationellen Lauf ins Halbfinale von Kitzbühel in der Gamsstadt auf die Siegerstraße zurückgefunden. Der 23-jährige Steirer besiegte den gleich alten Niederösterreicher Lucas Miedler nach 102 Minuten mit 7:6(1), 7:6(5). Nun misst er sich heute mit Topstar Dominic Thiem. Für Ofner war es der erste Sieg auf ATP-Tour-Level in diesem Jahr bzw. sogar der erste seit Februar 2018 in Sao Paulo. Seine bisher größten Erfolge feierte der Schützling von Wolfgang Thiem und des neuerdings als Touring-Coach engagierten Alexander Peya 2017 mit einer dritten Wimbledon-Runde als Qualifikant und dem Semifinale in Kitzbühel. „Es ist nie einfach, gegen einen guten Freund zu spielen, in Österreich gegen einen Österreicher“, gestand Ofner. „Es ist verdient, dass zweimal ein Tiebreak zustandegekommen ist, weil es war echt auf Augenhöhe und ich hatte das bessere Ende in beiden Tiebreaks. Am Ende war es echt ein gutes Match.“ Ein Match, das für Ofner – freilich abgesprochen mit der ATP und den Spielern – auch ein Novum brachte: Ofner wurde von ServusTV-Expertin Barbara Schett nach dem ersten Satz kurz interviewt.

Im Doppel feierte Philipp Oswald mit dem slowakischen Partner Filip Polasek einen Zweisatzsieg. Nächste Gegner sind Pablo Cuevas/Guillermo Duran (URU/ARG).

Tennis

Genrali Open Kitzbühel (586.140 Dollar)

1. Runde: Ofner (AUT) – Lucas Miedler (AUT) 7:6(1), 7:6(5), Andujar (ESP) – Mayer (ARG/6) 3:6, 6:3, 6:2, Kohlschreiber (GER) – Richard Gasquet (FRA) 6:3,6:2 Kovalik (SVK) – Garcia-Lopez (ESP) 6:7(1), 6:2, 6:3. Munar (ESP) – Fabbiano (ITA) 7:6(7), 1:6, 6:1, Ruud (NOR) – Pablo Carreno Busta (ESP/8) 6:1, 3:6, 6:1, Ramos-Vinolas (ESP) – Fucsovics (HUN) 6:7(6), 6:4, 6:4

Achtelfinale: Thiem (AUT/1) – Ofner heute ab 19.30 Uhr (live auf Servus TV), Kohlschreiber – Andujar, Verdasco (3) – Kovalik, Carballes Baena – Sonego (7), Ruud -vBachinger, Novak – Cuevas (4), Ramos-Vinolas – Munar, Chardy – Lajovic (2)

Doppel, Achtelfinale: Marach/Jürgen Melzer (AUT-1) – Mayer/Molteni (ARG) 7:6(9), 2:6, 10:3, Oswald/Polasek (AUT/SVK-2) – Carballes Baena/Munar (ESP) 7:6(3), 7:5