Bader gegen die Elite

Sport / 01.08.2019 • 22:05 Uhr / 2 Minuten Lesezeit

Triathlet sprintet in Berlin, Pauger im Europacup.

Schwarzach Kurzfristige Einladung für Martin Bader (Tri Dornbirn) bei der deutschen Triathlon-Sprintmeisterschaft im Rahmen der deutschen Bundesliga in Berlin. Auf den frisch gebackenen Vater von zwei Töchtern wartet über die Distanz von 750 m Schwimmen, 20 km Radfahren, fünf km Laufen ein Top-Starterfeld. 80 Männer aus zwölf Nationen sind am Sonntag ab 10.30 Uhr dabei. Der Dornbirner startet für seinen deutschen Verein AST Süßen. Es ist das am besten besetzte Rennen der 1. Bitburger 0,0% Triathlon-Bundesliga seit Langem. Der Event findet im Rahmen der „Finals Berlin 2019“ statt, beim Mini-Olympia geht es um zehn deutsche Meisterschaften. Es werden im Bahnradsport, Bogensport, Boxen und Kanu, in der Leichtathletik, beim Modernen Fünfkampf, Schwimmen sowie Turnen, Triathlon und Trial Titel vergeben. Das ZDF überträgt die Wettkämpfe live.

Leon Pauger (Tri Dornbirn) startet nach einem dreiwöchigen Höhentrainingslager in Davos beim Sprint-Europacup (750 m Schwimmen, 20 km Rad 5 km Laufen) in Malmö und misst sich dabei mit 71 Eliteathleten aus 26 Nationen. Ziel ist es, in die Top 20 zu kommen. Sieben weitere Österreicher haben für die Konkurrenz in Schweden ihre Nennung abgegeben.