Roland Thalmann zeigt im Elsass mit Platz sieben Flagge

Sport / 04.08.2019 • 21:32 Uhr / 2 Minuten Lesezeit
Team-Vorarlberg-Profi Roland Thalmann machte auf der Tour Alsace in Frankreich eine gute Figur.Haumesser.
Team-Vorarlberg-Profi Roland Thalmann machte auf der Tour Alsace in Frankreich eine gute Figur.Haumesser.

Dannemarie Platz sieben im Gesamtklassement für Roland Thalmann bei der fünftägigen Tour Alsace UCI (2.2) in Frankreich. Der Fahrer von Team Vorarlberg Santic klassierte sich auf der Königsetappe über 161 Kilometer mit dem Ziel auf der Station du Lac Blanc mit 28 Sekunden Rückstand auf Sieger Michael Schlegel (Tch) auf Rang sieben. Patrick Schelling gehörte lange einer Spitzengruppe an, die sich bis zu vier Minuten Vorsprung herausfahren konnte.

Auf dem fünften und letzten Teilstück von Ottmarsheim nach Dannemarie kam der Schweizer mit dem Feld als 54. ins Ziel. Den Tagessieg holte sich der Belgier Tim Merlier. Nach einem Stundenmittel von über 48 km/h in der ersten Rennstunde beruhigte sich der Rennverlauf auf den 158 Kilometern zunehmend. Eine Spitzengruppe konnte sich absetzen, sie wurde erst fünf Kilometer vor dem Ziel wieder gestellt. Im letzten Sprint der Rundfahrt im Elsass landete Yannik Steimle als Bester des Teams Vorarlberg auf dem 14. Platz.

Thalmann wies in der Gesamtwertung auf dem siebten Rang 47 Sekunden Rückstand auf den Sieger Pidcock (Team Wiggins Le Col) auf. Im Punkteklassement belegte der Eidgenosse den 18. Platz. VN-ko