Transfersperre sollte verschwiegen werden

Sport / 04.08.2019 • 22:59 Uhr / 1 Minuten Lesezeit

St. pölten Klubchef Helmut Schwarzl gab zu, dass der SKN die Transfersperre bewusst fast zwei Monate lang verschwieg. „Wir mussten versuchen, das Ganze möglichst unter Verschluss zu halten“, sagte Schwarzl, und General Manager Andreas Blumauer ergänzte mit Verweis auf die Transferzeit im vergangenen Winter: „Wir wären sonst erpressbar gewesen.“ Die Transfersperre hat die FIFA am 28. November 2018 übermittelt, am 23. Jänner 2019 gingen die Niederösterreicher an die Öffentlichkeit.