Ringer nicht vom Glück verfolgt

05.08.2019 • 15:59 Uhr / 1 Minuten Lesezeit

warschau Mit großen Erwartungen ging Johannes Ludescher bei den Polen-Open auf die Matte. Leider konnte er diese Erwartungen nicht erfüllen und musste sich gegen seinen Auftaktgegner, den Kasachen Yusip Batirmurzaev, mit 2:7 geschlagen geben. Da dieser ebenfalls im Laufe des Turniers ausschied, konnte der Klauser auch nicht mehr über die Hoffnungsrunde eingreifen. Sein Vereinskollege vom KSK Klaus, Dominic Peter, verlor zum Auftakt im Limit bis 92 Kilogramm gegen den Kasachen Nurgali Nurgaipuly mit 1:5. Im kleinen Finale war sein Gegner, der Ungar Bendeguez Toth, einfach zu stark, und Peter musste sich mit dem vierten Platz zufrieden geben. SB