Salzburgs königliche Fußballfestspiele

06.08.2019 • 18:36 Uhr / 2 Minuten Lesezeit
Eden Hazard kam von EL-Sieger Chelsea zu den Königlichen nach Madrid. afp
Eden Hazard kam von EL-Sieger Chelsea zu den Königlichen nach Madrid. afp

Die Bullen fordern CL-Rekordsieger Real Madrid.

Salzburg Österreichs Serienmeister RB Salzburg empfängt heute (19 Uhr/live ServusTV und Sky Sport Austria 1) den Champions-League-Rekordsieger Real Madrid. „Natürlich ist dieses Match eine absolut geile Sache. Wie schon gegen Chelsea geht es für uns wieder gegen absolute Weltklassespieler, gegen die wir auch bestehen möchten“, betonte Abwehrspieler Jerome Onguene. 30.188 Zuschauer werden in der ausverkauften Arena in Wals-Siezenheim für die entsprechende Stimmung bei diesem Test für die Champions-League-Premiere der „Bullen“ im Herbst sorgen. Viele dieser Stadionbesucher waren schon beim spektakulären 3:5 in der Vorwoche gegen Europa-League-Gewinner Chelsea dabei. Diesmal bekommen es Kapitän Andreas Ulmer und Co. mit Weltfußballer Luka Modric, den Ex-Weltmeistern Sergio Ramos und Toni Kroos, Frankfurts Shooting-Star Luka Jovic oder Belgiens Ausnahmekicker Eden Hazard zu tun. Und dazwischen hat man sich der Pflichtaufgabe Mattersburg (4:1) im Ligaalltag meisterlich entledigt.

Erfahrung sammeln

„Die Begeisterung hier in Salzburg ist derzeit allgemein sehr groß, das spüre ich nicht nur in der Kabine. Dieses Spiel ist für unsere Jungs wieder ein tolles Erlebnis und hilft, Erfahrung zu sammeln. Wir haben einen großen und guten Kader, deshalb sollen erneut möglichst viele Spieler zum Einsatz kommen“, erklärte Salzburg-Trainer Jesse Marsch. Ihm stehen nur Smail Prevljak (Sprunggelenk) und Alexander Walke (Fußwurzel) nicht zur Verfügung. Da es auch für Real, das mehr als 300 Mill. Euro in neue Spieler investierte, ein ganz wichtiger Test im Hinblick auf den Meisterschaftsauftakt am 17. August ist, wird das Match weltweit in rund 90 Länder übertragen.