Jugendlicher Elan ließ Real wanken

07.08.2019 • 20:29 Uhr / 3 Minuten Lesezeit
Reals Eden Hazard, im Bild gegen Rasmus Kristensen, gelang das Tor des Abends.ap
Reals Eden Hazard, im Bild gegen Rasmus Kristensen, gelang das Tor des Abends.ap

Nach Chelsea (3:5) verloren starke Bullen gegen gar nicht königliches Real 0:1.

Salzburg Ein Test? Nicht nur, weit mehr! Eine Niederlage? Nicht so schlimm, denn Salzburg zeigte gegen Real Madrid mehr als nur eine gute Leistung, selbst wenn man die Champions-League-Woche gegen Chelsea und die Königlichen aus Spanien mit einer 0:1-Niederlage abschloss. Die Bullen aber sind gerüstet für den 29. August, wenn in Monaco die Gruppen der Champions League ausgelost werden.

Gleich zehn Spieler im Alter von 21 Jahren oder jünger durften gegen den CL-Rekordsieger Erfahrungen sammeln. Mehr noch, sie ließen die Stars aus Madrid mit ihrem jugendlichen Elan zeitweise alt aussehen. Dabei vertraute Trainer Jesse Marsch nach der Pause auch dem ehemaligen Austria-Lustenau-Spieler Majeed Ashimeru (21). Es waren vor allem der Norweger Erling Haaland (19), der Ungar Domini Szoboszlai (18) und Patson Daka (20) aus Sambia, die mit ihrer Spielweise bei den Spaniern für einigermaßen Verwirrung sorgten. Vor allem beim Pressing der Salzburger zeigte die Abwehr um Kapitän Sergio Ramos ungewohnte Schwächen. Einziges Manko der Salzburger war die Chancenauswertung, wobei Takumi Minamino vor und Daka nach der Pause die besten Möglichkeiten ausließen. Dennoch sehenswert, wie das Weiße Ballett zeitweise ausgetanzt wurde und sich mit Fortdauer der Partie nur noch mit Fouls retten konnte. Angesichts der Darbietung tanzten auch die Fans in der ausverkauften Red-Bull-Arena. Auch, weil Torhüter Cican Stankovic drei Mal, gegen Karim Benzema, Eden Hazard und Luka Jovic, in extremis rettete. Nur nach einem Antritt und Abschluss von Hazard (19.) war er machtlos. VN-cha

Fussball

Testspiel

FC RB Salzburg – Real Madrid 0:1 (0:1)

Red Bull Arena, 30.188 Zuschauer (ausverkauft), SR Schörgenhofer (V)

Torfolge: 19. 0:1 Hazard

Gelbe Karten: 54. Varane (Real), 63. Mwepu (Salzburg), 64. Carvajal (Real), 72. Farkas (Salzburg), 82. Valverde, 85. Nacho (beide Real/alle Foulspiel)

FC RB Salzburg (4-4-2), 1.HZ: Stankovic; Kristensen (59. Farkas), Ramalho, Onguene, Ulmer; Minamino, Bernede, Samassekou, Szoboszlai; Koita, Haland

FC RB Salzburg (4-4-2), 2. HZ: Coronel; Kristensen, Vallci (76. van der Werff), Mwepu, Mensah; Okugawa, Diarra (76. Camara), Junuzovic, Ashimeru; Daka, Hwang

Real Madrid (3-4-1-2): Courtois; Militao (46. Nacho), Varane, Ramos; Carvajal (76. Odriozola), Casemiro (46. Valverde), Kroos, Marcelo; Isco (76. Vasquez); Hazard (62. Jovic), Benzema (76. Vinicius Junior)