Für die Montfort-Golfer geht es um den Klassenerhalt

08.08.2019 • 19:51 Uhr / 2 Minuten Lesezeit

Rankweil Für den GC Montfort-Rankweil geht es in der Golf-Bundesliga am Wochenende um den Klassenerhalt. Wie im Vorjahr kämpft das Team aus Rankweil ab heute im GC Fürstenfeld um die Zugehörigkeit in der höchsten Mannschaftsmeisterschaft. „Der Klassenerhalt ist natürlich unser allererstes Ziel. Wir sind heuer so stark aufgestellt wie noch nie in den letzten Jahren. Mit Andreas Geissler und Ludwig Hollenstein haben wir zwei neue junge und vor allem gute Spieler dazubekommen“, sagt Captain Kevin Mathis. Er traut seinem Team, weiters bestehend aus Claus Jäger, Lucas Hepberger, Felix Humml, Andreas Geisseler, Michael Rauscher, Ludwig Hollenstein, Kevin Mathis Noah Zünd, David Lang und Immanuel Egger aber durchaus auch eine Überraschung zu. Vorab entscheidend ist die erste Partie gegen den GC Mondsee: Der Sieger steigt in die Meisterrunde der besten Vier auf, der Verlierer muss in die Abstiegsrunde. Gespielt wird im Matchplay-Modus.

Mit dem GC Bludenz-Braz nimmt ein zweites Vorarlberger Team an den Mannschaftsmeisterschaften teil. Die Klostertaler spielen in der Division 4A im GC Herzog Tassilo und treffen dort auf Kremstal, Neusiedlersee und Mieminger Plateau.