Manuel Trappel verpasste den Cut

Sport / 08.08.2019 • 22:27 Uhr / 1 Minuten Lesezeit

Skanderborg Ordentlich gespielt, aber den Cut verpasst. Runden von 71 und 70 reichten Manuel Trappel beim dänischen Challenger im Silkeborg Ry Golfklub in Skanderborg nicht für die finale Qualifikation. Der Golfprofi aus Bregenz startete am zweiten Tag auf Loch zehn, spielte vier Birdies bei zwei Bogeys, damit beendete er die beiden Tage mit drei unter Par. Im starken Feld lag der Cut aber bei sechs unter Par, mit 13 unter führten Roope Kakko und Pep Angles das Feld an. Ein Hole in one gelang übrigens am ersten Tag nicht nur Trappel, später wiederholten dieses Kunststück Matt Ford am 13. Loch und Chris Hanson auf der 18. Bahn. Die beiden sind beim Turnier übrigens Zimmerkollegen. VN-ko