SW Bregenz vor Pflichtsieg gegen Austrias Amateure

Sport / 09.08.2019 • 21:00 Uhr / 2 Minuten Lesezeit
SW Bregenz will im eigenen Stadion die nächsten drei Punkte holen.VN

Die Elf von Trainer Luggi Reiner gilt als großer Favorit gegen die Mannschaft von Harald Dürr.

Bregenz „Die sogenannten Pflichtsiege sind immer am schwersten einzufahren. Aber wir sind in guter Form und sehr zuversichtlich“, erklärt Luggi Reiner vor der Partie gegen Lustenaus Amateure.

SWB-Coach Luggi Reiner kennt die Tücken eines Pflichtsieges.VN

SWB-Coach Luggi Reiner kennt die Tücken eines Pflichtsieges.VN

„Die sogenannten Pflichtsiege sind immer am schwersten einzufahren. Aber wir sind in guter Form und sehr zuversichtlich.“

Luggi Reiner, Trainer SW Bregenz

Dabei kommt es auch zu einem Wiedersehen zweier alter Bekannter“auf den Trainerbänken. Reiner spielte in der Saison 1998/99 gemeinsam mit Austria-Amateure-Coach Harald Dürr in der Bundesliga für die Austria. Für Dürr eine schöne Vergangenheit, jetzt richtet er den Fokus auf die Partie in Bregenz. „Wir müssen den Bregenzern das Leben bereits im Spielaufbau schwer machen und ihnen so wenig Platz wie möglich lassen“, so die Austria-Legende, die zudem auf mehr Stabilität in der Defensive hofft, denn zuletzt kassierte man in zwei Spielen insgesamt zehn Gegentreffer. VN-TK

Harald Dürr hofft auf eine VNBesserung des Defensivverhaltens.
Harald Dürr hofft auf eine VNBesserung des Defensivverhaltens.

Fussball, VN.at-Eliteliga

3. Runde

Transgourmet SW Bregenz – SC Austria Lustenau Amateure Samstag

Immo-Agentur Stadion, 17 Uhr, SR Rigger