EM-Bronze für Ermacora/Pristauz

11.08.2019 • 17:53 Uhr / 2 Minuten Lesezeit
Moritz Pristauz und Martin Ermacora dürfen über EM-Bronze jubeln. apa
Moritz Pristauz und Martin Ermacora dürfen über EM-Bronze jubeln. apa

moskau Die Österreicher Martin Ermacora/Moritz Pristauz haben am Sonntag nach dem verlorenen Halbfinale bei den Europameisterschaften der Beach-Volleyballer in Moskau Bronze gewonnen. Das als Nummer 23 gesetzte ÖVV-Duo musste zum Spiel um Platz 3 allerdings nicht antreten, weil sich der Pole Bartosz Losiak im Halbfinale an der Seite von Piotr Kantor verletzt hat. Für den Tiroler Ermacora und den Steirer Pristauz ist es der größte Erfolg ihrer bisherigen Karriere. Es war die insgesamt achte Medaille für Österreich (3 Gold – 3 Silber – 2 Bronze) bei Europameisterschaften. Zuletzt hatten Clemens Doppler/Alexander Horst 2014 in Cagliari EM-Bronze geholt. „Dass wir jetzt die Bronzemedaille um unseren Hals haben, ist einfach unglaublich“, so Moritz Pristauz. Partner Martin Ermacora ergänzte: „Wir hatten das Ziel, aus der Gruppe aufzusteigen. Dass wir so weit gekommen sind, hätten wir nie erwartet. Es ist wie ein Märchen.“