Alex Marquez bleibt 2020 in der Moto2-Klasse

13.08.2019 • 18:07 Uhr / 1 Minuten Lesezeit

Madrid Der Spanier Alex Marquez, jüngerer Bruder des MotoGP-Weltmeisters Marc Marquez, fährt auch 2020 in der zweithöchsten Kategorie der Motorrad-WM, der Moto2-Klasse. „Ich werde noch ein weiteres Jahr haben, um mich zu verbessern und mich darauf vorzubereiten, meinen Traum vom Einstieg in die MotoGP zu erfüllen“, sagte der 23-jährige Kalex-Pilot in einer Aussendung seines Teams Marc VDS. Alex Marquez war 2014 Moto3-Weltmeister, fährt seit 2015 in der Moto2 und führt aktuell die WM-Wertung nach fünf Saisonsiegen mit deutlichem Vorsprung an.