Nächster Sieg des Dornbirner SV

14.08.2019 • 21:15 Uhr / 3 Minuten Lesezeit
Vier Spiele, vier Siege. Der Dornbirner SV setzt seinen Erfolgslauf fort. VN

Hella DSV gewinnt mit 5:1 bei den Austria Lustenau Amateuren.

Lustenau Der Dornbirner SV feierte einen ungefährdeten 5:1-Auswärtssieg bei den Amateuren der Lustenauer Austria. Die Messestädter kamen sofort gut in die Partie und gingen bereits in der 10. Minute durch Junior Cordeiro in Führung. Der Brasilianer ersetzte den gesperrten Jonas Gamper als Mittelstürmer. Neun Minuten später erhöhte DSV-Flügelstürmer Paul Hartmann nach sehenswerter Vorarbeit von Andreas Röser per Kopf auf 2:0. Bereits nach einer halben Stunde nahm Austria-Trainer Harald Dürr den überforderten Gjergjaj aus der Partie und brachte mit Wund einen neuen Rechtsverteidiger. Kurz darauf kamen die Lustenauer dann zu ihrer ersten guten Gelegenheit durch Kubilay Kalkan. Der Stürmer setzte einen Kopfball an den Pfosten. Im Laufe der ersten Halbzeit vergab der DSV, vor allem in Person von Junior und Julian Erhart, noch einige gute Möglichkeiten. Somit gingen die Dornbirner verdient mit einer 2:0-Führung in die Pause.

„Ich bin sehr zufrieden mit der Leistung meiner Mannschaft. Sie haben meine taktischen Vorgaben genau so umgesetzt wie erhofft.“

Roman Ellensohn, Trainer Dornbirner SV
Julian Birgfellner und Co. sind aktuell nicht zu biegen.VN
Julian Birgfellner und Co. sind aktuell nicht zu biegen.VN

DSV einfach zu abgeklärt

In Halbzeit zwei erwischten die Amateure der Lustenauer Austria den etwas besseren Start. Doch genau in ihrer Drangphase erzielte der stark aufspielende Andreas Röser per Weitschuss das 3:0 für die Gäste. Bei diesem Gegentor sah Lustenau-Schlussmann Sturmberger allerdings schwach aus. In der 63. Minute erzielte die Heimelf dann per Elfmeter den Anschlusstreffer. Thiago de Lima verwertete den Strafstoß, der einem Foul von Fethullah Kalkan vorausgegangen war. Mit diesem Tor schöpfte die Austria nochmal Hoffnung, bis Julian Erhart fünf Minuten später endgültig für die Vorentscheidung sorgte. Der Brasilianer Junior Cordeiro erzielte in der 78. Minute den Endstand. Mit diesem Auswärtssieg setzen die Dornbirner ihre Siegesserie fort und konnten den vierten Sieg im vierten VN.at-Eliteliga-Spiel bejubeln. DSV-Trainer Roman Ellensohn war nach dem Spiel voll des Lobes: „Ich bin sehr zufrieden mit der Leistung meiner Mannschaft. Sie haben meine taktischen Vorgaben genau so umgesetzt wie erhofft.“

Fussball, VN.at-Eliteliga

4. Runde

Austria Lustenau Amateure – Dornbirner SV 1:5 (0:2)

Planet Pure Stadion, 150 Zuschauer, SR Crnkic

Torfolge: 10. 0:1 Junior Cordeiro, 19. 0:2 Paul Hartmann, 56. 0:3 Andreas Röser, 64. 1:3 Thiago de Lima, 69. 1:4 Julian Erhart, 78. 1:5 Junior Cordeiro

Karten: 21. Christoph Freitag (Foulspiel), 40. Kubilay Kalkan (Kritik); 33. Julian Erhart (Foulspiel), 64. Fethullah Kalkan (Foulspiel)

Austria Lustenau Amateure (4-3-3): Sturmberger; Gjergjaj (29. Wund), Thiago de Lima, Alber, Mutlu (72. Fink); Freitag (46. Thiago Vinicius Oliveira), Basic, Celik; Osmani, Kalkan, Aktas

Dornbirner SV (4-3-3): Fend; Kalkan, Tsohataridis (73. Bauer), Filler, Kovacec; Hänsler, Birgfellner, Erhart; Hartmann (64. Bodemann), Röser (79. Kaufmann), Junior Cordeiro