Basketball: Dornbirn Lions bleiben der spanischen Linie treu

15.08.2019 • 17:00 Uhr / 2 Minuten Lesezeit
Spielmacher Ander Arruti ist seit der Saison 2016/17 der Herzstück der Raiffeisen Dornbirn Lions. VN/LERCH

Adrian Sanchez Rodriguez neuer Center der Dornbirner Basketballer.

Dornbirn Wenige Tage vor dem Start der Vorbereitung haben die Raiffeisen Dornbirn Lions ihre Kaderplanung für die zweite Basketball-Bundesliga abgeschlossen. Nach den Vertragsverlängerungen von Coach Borja San Miguel und der beiden Legionäre Ander Arruti und Javier Medori wurde mit Adrian Sanchez Rodriguez ein weiterer Spanier unter Vertrag genommen. Der 25-jährige Zweimetermann spielte zuletzt bei El Masnou Barcelona in der vierthöchsten spanischen Liga. Dort brachte es der bullige Innenspieler, der auf den Positionen Powerforward und Center spielen kann, durchschnittlich auf 13 Punkte und holte im Schnitt 5,7 Rebounds.

Lions-Sportdirektor Markus Mittelberger: „Wir sind enorm glücklich darüber, dass sowohl Coach San Miguel als auch Arruti und Medori ihre Verträge verlängert haben. Mit der Verpflichtung von Sanchez Rodriguez als Ersatz für Aron Walker haben wir nun das letzte Puzzleteil in der Kaderzusammenstellung gefunden. Daneben sind wir stolz darauf, dass auch alle einheimischen Spieler ihre Zusage für die kommende Spielperiode gegeben haben. Die Basis ist gelegt. Jetzt können wir uns konzentriert und fokussiert auf die Saison vorbereiten.“

Zum Saisonstart der zweithöchsten nationalen Liga, an der sich zwölf Mannschaften beteiligen, empfangen die Raiffeisen Dornbirn Lions am 21. September im Westderby die BBU Salzburg. Mit den Raiders Tirol wird erstmals in der Geschichte eine dritte Mannschaft aus Westösterreich an der zweiten Liga teilnehmen.