FC Dornbirn strebt den ersten Saisonsieg an

Sport / 15.08.2019 • 20:00 Uhr / 2 Minuten Lesezeit
Maurice Mathis (links) hofft auf seine nächste Chance im FCD-Dress. GEPA

Schwere Aufgabe für den Zweitliga-Aufsteiger in Amstetten.

Dornbirn Der FC Mohren Dornbirn wartet nach drei Runden noch auf den ersten Saisonsieg. Jetzt steht für die Elf um Trainer Markus Mader das schwere Auswärtsspiel in Amstetten auf dem Programm. Die Niederösterreicher konnten in der aktuellen Saison bereits zwei Siege einfahren. Die Messestädter hingegen warten seit 207 Minuten auf den zweiten Saisontreffer. „Die Suche nach einem geeigneten Nachfolger für Ygor Carvalho läuft auf Hochtouren. Für uns hat es absolute Priorität, bald einen Nachfolger präsentieren zu können. Unser Wunsch ist es, im Heimspiel gegen Kapfenberg am 24. August schon mit dem neuen Spieler zu spielen“, so FCD-Sportchef Peter Handle. Und er legt sich fest: Es wird nur noch ein Stürmer verpflichtet, bei den Innenverteidigern vertrauen wir dem Kader. „Wir bleiben unserer Philosophie treu. Perspektivspieler Julian Krnjic wird viel Praxis bekommen“, so Handle.

Keinen Grund, seine Startelf umzukrempeln, sieht FCD-Coach Markus Mader: „Einzig die Offensivabteilung muss nun endlich Tore liefern und die vielen Torchancen verwerten. Sonst bekommen die Jungen wie Maurice Mathis, Alexander Huber und Martin Brunold im Sturm ihre Chance.“ Bis auf Timo Friedrich, der kommende Woche wieder ins Training einsteigen wird, sind alle Kaderspieler einsatzbereit. „Amstetten ist Favorit. Ziel ist zumindest ein Punkt. Amstetten hat eine starke, robuste Mannschaft mit schnellen Spielern auf der Außenbahn und großen Verteidigern“, so Trainer Mader. VN-TK